Buchcharts – die aktuellen Bestsellerlisten

Simon Beckett, der Überflieger

David Hunter ermittelt wieder, Simon Beckett lässt den Forensiker in "Die ewigen Toten" seinen sechsten Fall lösen – und zieht damit wie im Flug an allen anderen vorbei auf Platz 1 der Belletristik-Charts (Hardcover). Spannend auch: Wochensieger beim Ärzte-Rennen in der Ratgeberliste wird Andreas Michalsen.

Die Wochencharts auf boersenblatt.net

Ermittlungszeitraum: 11.-17. Februar 2019

................

Fehler 404 – Cover nicht gefunden: Liebe Börsenblatt-Leser, aufgrund eines technischen Fehlers werden derzeit keine Cover zu den Top 25-Listen im Bestsellerressort angezeigt – die Daten selbst sind jedoch aktuell. Wir arbeiten dran!

................

Belletristik

  • Simon Beckett auf Platz 1

Den nächsten Nummer-eins-Hit liefert Wunderlich: Es ist Simon Becketts neuer Fall – für David Hunter. Bereits zum sechsten Mal schickt der britische Thrillerautor den Forensiker los, Dreh- und Angelpunkt ist diesmal ein stillgelegtes Krankenhaus im Norden von London. Ein Haus voller Grauen, natürlich. "Die ewigen Toten", so heißt der Thriller, schafft es damit aus dem Stand auf Platz 1 der Belletristik-Charts (Hardcover). Im März wird Beckett drei Mal live daraus vorlesen – er kommt nach München, Berlin und zur Lit.Cologne nach Köln.
 
Die Nummer eins der Vorwoche, T.C. Boyle ("Licht", Hanser), zieht weiter – steht diesmal auf Rang 3. Nur die Nummer zwei kann sich halten: Dörte Hansen ("Mittagsstunde", Penguin).

  • Hanserblau erstmals in den Charts

Simon Beckett ist aktuell vielleicht der prominenteste, aber nicht der einzige Neuzugang auf der Liste. Julian Barnes steigt mit "Die einzige Geschichte" (Kiepenheuer & Witsch) auf Platz 9 neu ein – außerdem ist Elena Ferrante mal wieder dabei ("Frau im Dunkeln", Suhrkamp; Platz 13), Grégoire Delacourt landet nach dem überschäumenden Lob von Christine Westermann im WDR mit seinem im Herbst 2018 erschienenen Roman "Das Leuchten in mir" (Atlantik) auf Platz 22, Anne Cathrine Bomann schafft es mit "Agathe" auf Platz 25.

Bomann bildet in diesem Reigen in mehrfacher Hinsicht eine Ausnahme: Das Romandebüt der jungen Psychologin aus Dänemark wird in Medien – nicht nur in deutschen – als "Sensationserfolg" gefeiert – und demonstriert, wie ambitioniert Hanser bei seinem neuen Imprint Hanserblau vorgeht. "Agathe" ist der erste Titel aus dem ersten Programm, der es in die Charts schafft.
 
Belletristik-Paperback: Diesmal tritt im Paperback-Umfeld ein Neueinsteiger an, besser: eine Neuein-steigerin – die kanadische Krimiautorin Louise Penny („Das Dorf in den Wäldern“). Dem Kampa Verlag gelingt mit ihr innerhalb weniger Monate der zweite Charterfolg, ihr Krimi steigt auf Platz 19 neu ein. An der Spitze der Charts kann sich Jojo Moyes halten („Nächte, in denen Sturm aufzieht“, Rowohlt Tb.).
 
Belletristik-Taschenbuch: Im Taschenbuch-Umfeld ist mehr los. Zwar kann sich auch hier die alte Num-mer eins halten (Sebastian Fitzek, "Flugangst 7A", Knaur Tb.), weiter hinten herrscht jedoch ordentlich Bewegung – ausgelöst vor allem durch die vier Neueinsteiger. Es sind, in der Reihenfolge ihrer Platzierung: Manuela Inusa landet auf Rang 3 ("Der fabelhafte Geschenkeladen", Blanvalet), Joachim Meyerhoff auf Rang 7 ("Die Zweisamkeit der Einzelgänger", Kiepenheuer & Witsch), Theresia Enzensberger auf Rang 15 ("Blaupause", dtv) sowie das Duo Stephen King / Owen King auf Rang 24 ("Sleeping Beauties", Heyne).

Alle Belletristik-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

Sachbuch

  • Michelle Obama setzt sich (wieder) durch

Die Sachbuch-Charts (Hardcover) haben eine neue Nummer eins, eine bekannte – Michelle Obama ("Becoming", Goldmann) kehrt zurück an die Spitze. Die Medizinerin Anne Fleck, die vergangene Woche mit "Ran an das Fett" (Wunderlich) von Null auf Platz 1 rauschte, rutscht ab auf Rang 4.

  • Fünf Premieren in der Top 25

Innenansichten der Politik, die Angst ums Geld und um Stabilität, die Regierungsjahre von Barack Obama, Bullshit, Fake-News und eine Reise um die große, weite Welt – in Karten: Das sind die Themen der Neueinsteiger in den Hardcover-Charts. In der Reihenfolge ihrer Platzierung: 
 
Platz 9: „Regieren“ von Thomas de Maizière (Herder)
Platz 11: "Der Crash ist da" von Florian Homm, Markus Krall und Moritz Hessel (Finanzbuch)
Platz 15: "Im Weißen Haus" von Ben Rhodes (C.H.Beck)
Platz 19: "Bullshit-Resistenz" von Philipp Hübl (Nicolai Publishing & Intelligence)
Platz 22: "100 Karten, die deine Sicht auf die Welt verändern", Herausgeber ist das Magazin "Katapult" (Hoffmann und Campe)
 
Sachbuch-Paperback: Die Top 3 dominieren wieder mal Gesundheitsfragen, "Deutschland hat Rücken" von Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht bleibt es auf Platz 1, dahinter rangieren Klaus Bernhardt ("Panikattacken und andere Angststörungen loswerden", Ariston) und Giulia Enders ("Darm mit Charme", Ullstein). Platz 7 gehört einem Neueinsteiger, und der widmet sich einem völlig anderen Thema: Der deutsch-amerikanische Journalist Michael Scott Moore berichtet über seine Erlebnisse mit Piraten in Somalia 2012, über Hunger, Gewalt, Isolation ("Wir werden dich töten", Edel Books).
 
Sachbuch-Taschenbuch: Yuval Noah Harari ("Eine kurze Geschichte der Menschheit", Pantheon) zieht vorbei an Hape Kerkeling („Der Junge muss an die frische Luft“, Piper) zurück auf Platz 1 – wirklich Neues gibt es aber erst auf Platz 10, und auch nur da: Hier steigt Cordula Weidenbach mit ihrer Zettelsammlung "Ein Bruder zu verkaufen mit Bett und Spielzeug" (Heyne) ein.

Alle Sachbuch-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

Ratgeber

Nächste Runde im Ärzte-Rennen um die besten Plätze in den Ratgeber-Charts: Andreas Michalsen, Professor für klinische Naturheilkunde der Charité Berlin, tritt neu an und läuft den anderen direkt davon (Premiere auf Rang 4). "Mit Ernährung heilen" ist bereits sein zweiter Bestseller (nach "Heilen mit der Kraft der Natur", 2017, beide Insel) – dabei besetzt er das Thema nicht allein. Auch die anderen Ärzte, die es in die Charts schaffen, erklären, wie man sich gesund isst:

  • Petra Bracht hält sich mit "Intervallfasten" auf Rang 5 (Gräfe und Unzer);
  • Anne Fleck & Kollegen sind insgesamt fünf Mal vertreten (Plätze 6, 12, 13, 18, 24; ZS Verlag sowie Becker Joest Volk).

Zur Top 25 Ratgeber und den wichtigsten Aufsteigern innerhalb der Top 100

Über die Bestsellerlisten

Die Börsenblatt-Bestsellerlisten basieren auf Verkaufszahlen, die von unserem Kooperationspartner Media Control erhoben werden. Hierzu werden wöchentlich, elektronisch die Verkaufszahlen aus den Warenwirtschaftssystemen von deutschlandweit mehr als 6.550 Verkaufsstellen ausgelesen: Sortimentsbuchhandlungen inklusive eCommerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte. Bezogen auf das Umsatzvolumen bilden die Daten 88 Prozent des gesamten deutschen Buchmarktes ab. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld