Buchcharts – die aktuellen Bestsellerlisten

Sarah Kuttner und Christoph Hein schaffen den Neueinstieg

Sarah Kuttner und Christoph Hein sind neu dabei, können aber Ferdinand von Schirach nicht gefährlich werden: Er hält sich auf Platz 1 der Belletristik-Liste. Bei den Sachbüchern und Ratgebern heißt die aktuelle Nummer eins: Bas Kast.

Die Wochencharts auf boersenblatt.net

Ermittlungszeitraum: 11. - 17. März 2019

Belletristik

  • Ferdinand von Schirach bleibt vorn

Die Top 3 bleibt unverändert. Ferdinand von Schirach rangiert mit "Kaffee und Zigaretten" (Luchterhand) souverän an der Spitze der Hardcover-Charts, Simon Beckett ("Die ewigen Toten", Wunderlich) und Dörte Hansen ("Mittagsstunde", Penguin) folgen ihm – genau wie in der Woche zuvor. Auch die Nummer 4 konnte sich auf ihrer Position halten: Es ist Marc Elsberg mit "Gier – Wie weit würdest du gehen?" (Blanvalet).

  • Sarah Kuttner und Christoph Hein steigen neu ein

Zwei Titel schaffen den Neueinstieg in die Charts – und das direkt in der Woche ihres Erscheinens. Sarah Kuttner zieht mit ihrem Roman "Kurt" (S. Fischer) nach vorn auf Platz 6, Christoph Hein und seine Anekdotensammlung "Gegenlauschangriff" (Suhrkamp) landen auf Platz 24. Und dann gibt es noch ein Wiedersehen, zwei sogar, um genau zu sein: "Babel" von Kenah Cusanit (Hanser) kehrt auf Platz 20 in die Top 25 zurück – dem Duo Maxim Leo und Jochen Gutsch gelingt mit "Es ist nur eine Phase, Hase" (Ullstein Extra) der Wiedereinstieg auf Platz 22.

Top 25 Paperback
Jojo Moyes hält sich vorn ("Nächte, in denen Sturm aufzieht", Rowohlt Tb.), Aufwind hat vor allem Daniel Speck ("Piccola Sicilia", Fischer Tb.) – vergangene Woche noch stand er auf Rang 18, jetzt auf Rang 10. Weiter hinten gehen zudem drei Neueinsteiger ins Rennen: Elisabeth Herrmann   ("Schatten der Toten", Goldmann) auf Rang 12, Bernhard Hennen und Robert Corvus ("Die Phileasson-Saga – Rosentempel", Heyne) auf Rang 13, und Wiebke Lorenz ("Einer wird sterben", Fischer Scherz) auf Rang 21.
 
Top 25 Taschenbuch
Hier gibt es diesmal die meisten Veränderungen: Fünf Titel steigen neu ein, drei kehren zurück. Im Grunde ist alles aber wenig überraschend – die größte Dynamik entwickeln die bekannten Bestsellergrößen Lucinda Riley ("Die Perlenschwester", Goldmann; neu auf Platz 2) und Renate Bergmann ("Das Dach muss vor dem Winter drauf", Rowohlt Tb.; neu auf Platz 3). Zu den Rückkehrern gehört u.a. Daniel Speck, der sich im Paperback-Umfeld ja gerade ebenfalls nach oben arbeitet – für "Bella Germania" (Fischer Tb.) geht es rauf auf Rang 18. Der TV-Dreiteiler "Bella Germania" lief vom 10. bis 13. März im ZDF.

Alle Belletristik-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

Sachbuch

  • Toptitel können sich halten – in neuer Reihenfolge

An Bas Kast kommt nach wie vor keiner vorbei. Mit seinem "Ernährungskompass" (C. Bertelsmann) steht er in diesem Jahr jetzt bereits zum vierten Mal an der Spitze der Hardcover-Charts (im vergangenen Jahr schaffte er das insgesamt 13 Mal). Wie es aussieht, muss man aber auch mit Michelle Obama weiterhin rechnen: Sie klettert wieder aufwärts – "Becoming" (Goldmann), ihr Erinnerungsbuch, zieht an Andreas Michalsen ("Mit Ernährung heilen", Insel) vorbei auf Platz 2 (Michalsen steht auf Rang 3).

  • Jürgen Todenhöfer auf Platz 4, Ian Kershaw auf Platz 13

Auch wenn die Liste im Moment eher von anderen Themen dominiert wird (siehe oben): Das politische Sachbuch bleibt in der Top 25 (Hardcover) ein wichtiger Pfeiler, dazu kommt – als weiterer Nachfrage-Motor – das Segment Geschichte. Der Blick in den Rückspiegel, eine Analyse dessen, was war: Auch daraus lassen sich Bestseller machen; auf Platz 4 zieht Jürgen Todenhöfer mit "Die große Heuchelei" (Propyläen Verlag) neu ein, auf Platz 13 Ian Kershaw mit "Achterbahn" (DVA).
 
Zwei weitere Neueinsteiger liefern Biografischen und Autobiografisches, ebenfalls mit Blick in den Rückspiegel: Thomas Karlauf legt eine Biografie des Hitler-Attentäters Claus Schenk Graf von Stauffenberg vor ("Stauffenberg", Blessing) und landet damit auf Rang 14, die posthum erschienene Biografie von Ursula Karusseit über ihr Leben in Ost und West – bekannt wurde die Schauspielerin u.a. durch die ARD-Serie "In aller Freundschaft" – ist auf Platz 22 neu dabei. Ihr Buch heißt: "Zugabe" (Neues Leben).  
 
Top 25 Paperback
Vorn herrscht weitgehend Ruhe, aber auch nur da: Diesmal gibt es fünf vielversprechende Premieren. Am höchsten von diesen Fünf klettert Spaßparteipolitiker Martin Sonneborn: Er startet auf Platz 5 in die Paperback-Charts ("Herr Sonneborn geht nach Brüssel", Kiepenheuer & Witsch). Hinter ihm können sich zudem Christian Fuchs und Paul Middelhoff einklinken – mit ihrer Analyse über "Das Netzwerk der Neuen Rechten" (Rowohlt Tb.; Platz 6). 
 
Top 25 Taschenbuch
Yuval Noah Harari steht mit seiner "Kurzen Geschichte der Menschheit" (Pantheon) erneut an der Spitze, aber auch die anderen Titel der Top 5 bleiben auf Position – darunter Sophie Passmann und ihre Klage über "Alte weiße Männer" (Kiepenheuer & Witsch). Neues gibt es dann ab Platz 7 abwärts: Hier zieht Suzanne Grieger-Langer mit "Cool im Kreuzfeuer" (Profiler's Publishing) in die Taschenbuchliste ein, erstmals dabei sind außerdem Antje Hermenau ("Ansichten aus der Mitte Europas", Evangelische Verlagsanstalt; Platz 19), Gregor Gysi ("Ein Leben ist zu wenig", Aufbau Tb., Platz 23) und Michel Serres ("Was genau war früher besser?", Suhrkamp; Platz 24).

Alle Sachbuch-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

Ratgeber

Bast Kast verbessert sich wieder – wie in der Vor-vor-Woche rückt sein Kochbuch zum "Ernährungskompass" auf Platz 1 ("Der Ernährungskompass − Das Kochbuch", C. Bertelsmann). John Strelecky ist wie üblich jedoch nicht weit weg: Sein "Café am Rande der Welt" (dtv) steht Platz 2.
 
Pauline Dohmen gelingt diesmal der Neueinstieg in die Ratgeber-Charts, in diesem Umfeld ist sie aber ja schon länger eine feste Größe. Jetzt hat sie ihren Klimperklein-Kosmos erweitert, legt statt Jersey nun auch Webware unter die Maschine – ihr Ratgeber "Nähen mit Webware: Klimperkleine Kinderkleidung" (Frechverlag) schafft es auf Platz 15. Vier Titel erreichen zudem neue Aufmerksamkeit, kehren in die Ratgeber-Top 25 zurück. Es sind:

  • Platz 18: "Schlank! für Berufstätige – Schlank! und gesund mit der Doc Fleck Methode" von Anne Fleck und Bettina Matthaei (Becker Joest Volk)
  • Platz 19: "Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn" von Danielle Graf und Katja Seide (Beltz)
  • Platz 20: "Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie" (Smarticular)
  • Platz 22: "Die Gesetze der Gewinner" von Bodo Schäfer (dtv)

Zur Top 25 Ratgeber und den wichtigsten Aufsteigern innerhalb der Top 100

Über die Bestsellerlisten

Die Börsenblatt-Bestsellerlisten basieren auf Verkaufszahlen, die von unserem Kooperationspartner Media Control erhoben werden. Hierzu werden wöchentlich, elektronisch die Verkaufszahlen aus den Warenwirtschaftssystemen von deutschlandweit mehr als 6.550 Verkaufsstellen ausgelesen: Sortimentsbuchhandlungen inklusive eCommerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte. Bezogen auf das Umsatzvolumen bilden die Daten 88 Prozent des gesamten deutschen Buchmarktes ab. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld