Buchcharts – die aktuellen Bestsellerlisten

Walter Moers lädt nach Zamonien, Sebastian Fitzek übt sich in Gelassenheit

Der Preisregen auf der Leipziger Buchmesse hinterlässt seine Spuren in den Charts. Daneben kann sich Walter Moers mit einer neuen Folge aus Zamonien platzieren und Thriller-Meister Sebastian Fitzek mit Lebensweisheiten. Wer derzeit sonst noch seine Runde in den Bestsellerlisten dreht – im Überblick.

Die Wochencharts auf boersenblatt.net

Ermittlungszeitraum: 18. - 24. März 2019

Belletristik

  • Platz 3 für Walter Moers, Zamonien und einen Bücherdrachen

Walter Moers kehrt zurück und landet prompt auf Platz 3 der Belletristik-Charts (Hardcover) – hinter Ferdinand von Schirach ("Kaffee und Zigaretten", Luchterhand; Platz 1) und Simon Beckett ("Die ewigen Toten", Wunderlich; Platz 2). Diesmal dreht sich sein Bericht aus Zamonien um einen wortgewaltigen, schlagfertigen Drachen ("Der Bücherdrache", Penguin).

  • Sasa Stanisic, Anke Stelling und Jaroslav Rudis steigen neu ein

Aufschlag für den nächsten autobiografischen Roman in den Charts auf Platz 5: Sasa Stanisic schreibt über seine "Herkunft" (Luchterhand), ist damit derzeit in nahezu allen Medien präsent, Kritiker und Leser reagieren tief bewegt. Der Roman dürfte noch eine ganze Weile für Gesprächsstoff sorgen: Ab Ende dieser Woche geht Stanisic auf Lesereise.
 
Wer außer Walter Moers und Sasa Stanisic rund um die Leipziger Buchmesse sonst noch den Einstieg in die Charts schafft: Anke Stelling auf Platz 19 mit ihrem Roman "Schäfchen im Trockenen" (Verbrecher Verlag), für den sie gerade den Preis der Leipziger Buchmesse 2019 erhalten hat – und Jaroslav Rudis auf Platz 24. Sein Roman "Winterbergs letzte Reise" (Luchterhand) war ebenfalls für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert.
 
Top 25 Paperback
An der Spitze bleibt alles beim Alten – die Titel der Top 5 halten ihre Position, auf Platz 1 herrscht weiterhin Jojo Moyes ("Nächte, in denen Sturm aufzieht", Wunderlich). Dahinter allerdings kommt die Paperback-Liste in Bewegung: Genau wie im Hardcover-Umfeld gibt es auch hier vier Premieren – Michelle Marly zieht auf Platz 6 erstmals in die Charts ein ("Madame Piaf und das Lied der Liebe", Aufbau Tb.), Mattias Edvardsson landet auf Platz 17 ("Die Lüge", Limes), Geneva Lee auf Platz 18 ("With or Without You - Mein Herz gehört dir", Blanvalet) und Colleen Hoover auf Platz 21 ("Too Late", dtv).
 
Top 25 Taschenbuch
Lucinda Riley drängt sich mit der Taschenbuchausgabe ihres Romans "Die Perlenschwester" (Goldmann) an Klaus-Peter Wolf ("Ostfriesennacht", Fischer Tb.) vorbei auf Platz 1, Elena Ferrante verbessert sich von Rang 11 auf Rang 6 ("Meine geniale Freundin", Suhrkamp) – dazu können sich zwei Titel neu platzieren, beide sind bei Blanvalet erschienen: "Projekt Nighthawk" von Clive Cussler und Graham Brown sowie "Star Wars* Thrawn – Allianzen" von Timothy Zahn.

Alle Belletristik-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

Sachbuch

  • Im Moment uneinholbar: Bas Kast, Michelle Obama, Stephen Hawking

An Bas Kast gibt es kein Vorbeikommen – er thront mit seinem "Ernährungskompass" (C. Bertelsmann) in den Sachbuch-Charts (Hardcover) nach wie vor über allen anderen, hinter ihm auf Platz 2 hält sich Michelle Obama mit ihrem bei der Random House-Tochter Goldmann erschienenen Millionenerfolg "Becoming" (zur Bilanz der Buchsparte von Bertelsmann, siehe „Erfolgsfaktor "Becoming"). Hinter ihnen arbeitet sich Stephen Hawking erneut nach vorn: "Kurze Antworten auf große Fragen" steht diesmal auf Rang 3 (Vorwoche: Rang 5; Klett-Cotta).

  • Vier Neueinsteiger in der Top 25 Hardcover

Leipzig, der Trubel und der Preisregen vergangene Woche: Das hatte auch auf Sachbuch-Liste Einfluss. Auf Platz 17 ist Harald Jähner neu dabei – er hat, wie berichtet, für "Wolfszeit" (Rowohlt), seine Ausführungen zur deutschen Geschichte der Nachkriegszeit, gerade den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Sachbuch erhalten. Hinzu kommen in den Charts drei weitere Premieren: Jean Ziegler und sein Sachbuch zur Frage "Was ist so schlimm am Kapitalismus?" (C. Bertelsmann) beziehen Position auf Platz 18, Manfred Lütz und Paulus van Husen gelingt mit "Als der Wagen nicht kam" (Herder) der Einstieg auf Platz 19, Achim Gruber schafft es auf Platz 23 ("Das Kuscheltierdrama", Droemer).
 
Top 25 Sachbuch
Für die Paperbackcharts im Sachbuch gilt Ähnliches wie in der Belletristik: Die Top 5 ist auch hier unverändert – und auch hier ziehen vier Titel neu ein. Ein Zufall, natürlich. Inhaltlich zumindest könnte sich die Schere jedoch kaum weiter öffnen: Auf Platz 9 ist AfD-Chefin Alice Weidel erstmals in der Top 25 vertreten ("Widerworte: Gedanken über Deutschland", Plassen Verlag), Platz 11 sichert sich die TV-Moderatorin Jennifer Sieglar im Umfeld der Friday for Future-Klimaproteste ("Umweltliebe", Piper Pb.), Laura Karasek liefert in "Ja, die sind echt" (Eichborn) Neues zur Frauen-Männer-Debatte und springt damit auf Platz 21, und schließlich und letztlich schafft die Japanerin Miki Sakamoto mit ihrem Waldwellness-Beitrag den Einstieg – auf Platz 25 ("Eintauchen in den Wald", Hanserblau).
 
Top 25 Taschenbuch
Weit und breit keine Neueinsteiger – in Bewegung ist die Liste trotzdem: Gleich mehrere Titel haben sich verbessert, Gregor Gysi sogar deutlich. Der Chef der Europäischen Linken zieht mit seiner Biografie "Ein Leben ist zu wenig" (Aufbau Tb.) von Rang 23 nach vorn auf Rang 5. 

Alle Sachbuch-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

Sebastian Fitzek

Sebastian Fitzek © Henkensiefken

Ratgeber

Bas Kast und John Strelecky liefern sich schon einige Zeit ein Rennen um Platz 1 der Ratgeber-Charts – diesmal war der Ex-Manager und Weltenwanderer Strelecky wieder einmal etwas schneller: Er kehrt zurück an die Spitze ("Das Café am Rande der Welt", dtv), Kast landet hinter ihm auf Platz 2. Am auffälligsten im Ratgeberumfeld ist aber ohnehin ein anderer Titel, geschrieben von einem Autor, der mit seinen Thrillern bereits Millionenauflagen erreicht hat: Sebastian Fitzek. "Fische, die auf Bäume klettern" (Droemer) heißt sein Ratgeber für ein gutes, erfülltes, ausgeglichenes Leben. Er landet damit auf Platz 4.

Zur Top 25 Ratgeber und den wichtigsten Aufsteigern innerhalb der Top 100

Über die Bestsellerlisten

Die Börsenblatt-Bestsellerlisten basieren auf Verkaufszahlen, die von unserem Kooperationspartner Media Control erhoben werden. Hierzu werden wöchentlich, elektronisch die Verkaufszahlen aus den Warenwirtschaftssystemen von deutschlandweit mehr als 6.550 Verkaufsstellen ausgelesen: Sortimentsbuchhandlungen inklusive eCommerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte. Bezogen auf das Umsatzvolumen bilden die Daten 88 Prozent des gesamten deutschen Buchmarktes ab. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld