Deutsches Literaturarchiv Marbach

Post von Peter Sloterdijk

Peter Sloterdijk übergibt seine Manuskripte, Notizhefte und Briefwechsel dem Deutschen Literaturarchiv Marbach. Ermöglicht wurde der Erwerb durch Kultusstaatsministerin Monika Grütters, Hubert Burda und den Stifterverband der Deutschen Wissenschaft.

Das Archiv von Peter Sloterdijk macht sich auf den Weg

Das Archiv von Peter Sloterdijk macht sich auf den Weg © DLA Marbach

Das Deutsche Literaturarchiv Marbach bekommt Zuwachs: das Archiv Peter Sloterdijk. Der Schriftsteller und Philosoph (71) veröffentlichte seit den 1980er Jahren mehr als 50 Bücher – zu Fragen der Philosophie und Ethik genauso wie zur Flüchtlingskrise, über die Steuer- und Europapolitik, über Psychoanalyse, Feminismus und Sport. Einige seiner Veröffentlichungen, etwa "Regeln für den Menschenpark" (1999) oder "Die Revolution der gebenden Hand" (2009; beide: Suhrkamp), waren Ausgangspunkt öffentlicher Kontroversen.

Das Archiv, das er nun als Vorlass nach Marbach gibt, enthält zahlreiche Manuskripte, Notizen und Entwürfe, Materialien aus seiner Studienzeit, Fotos sowie eine große Zahl digitaler Dokumente, zu denen Textdateien seiner Bücher, Aufsätze und Vorträge zählen. Auch Korrespondenzen mit Weggefährten wie Jan Assmann, Bazon Brock, Hans Ulrich Gumbrecht, Bruno Latour, Siegfried Mauser, Thomas Macho und Rüdiger Safranski sind enthalten – mit Safranski leitete er über viele Jahre das "Philosophische Quartett" im ZDF.

Peter Sloterdijk, vielfach ausgezeichnet, wurde 1992 auf den Lehrstuhl für Philosophie und Ästhetik an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe berufen, deren Rektor er von 2001 bis 2015 war. Seit 2006 ist er Commandeur des Ordre des Arts et des Lettres.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld