Buchcharts – die aktuellen Bestsellerlisten

Leïla Slimani startet auf Platz 11

Auf den Spitzenplätzen bleibt es ruhig, weiter hinten ballen sich die Neueinsteiger: So ist die aktuelle Lage in den Hardcover-Charts. Leïla Slimani, Alina Bronsky und Donna Leon starten in der Belletristik, das Duo Vogelsang / Król sowie Jessica Wagner im Sachbuch.

Die Wochencharts auf Börsenblatt Online

Ermittlungszeitraum: 13. bis 20. Mai 2019

Belletristik

  • Ferdinand von Schirach hält sich auf Platz 1 

Die Top 25 Belletristik wirkt wie festgefahren: Auch diesmal bleibt die Lage auf den ersten vier Plätzen unverändert – Ferdinand von Schirach ("Kaffee und Zigaretten", Luchterhand) führt die Hardcover-Liste an, ihm folgen Martin Walker ("Menu surprise", Diogenes), Simon Beckett ("Die ewigen Toten", Wunderlich) und Dörte Hansen ("Mittagsstunde", Penguin). Auf Rang 5 kommt es zum erwarteten Wechsel: Nele Neuhaus ("Muttertag", Ullstein) gibt die Position frei für Axel Milberg und sein Debüt "Düsternbrock" (Piper; Vorwoche: Rang 7). 

  • Leïla Slimani, Alina Bronsky, Donna Leon steigen neu ein

Die französisch-marokkanische Autorin Leïla Slimani schafft mit ihrem viel beachteten Roman "All das zu verlieren" (Luchterhand) den Sprung in die Belletristik-Charts – sie steigt auf Rang 11 neu ein. Im Mittelpunkt des Romans: Adèle, Kritiker sehen in ihr eine moderne Madame Bovary. Sie ist jung, verheiratet, gelangweilt von ihrer bürgerlichen Existenz ... und beginnt ein amouröses Doppelleben...

Bei Alina Bronsky, die mit "Der Zopf meiner Großmutter" (Kiepenheuer & Witsch) auf Platz 16 neu dabei ist, steht ebenfalls eine Frau im Mittelpunkt  – die schon im Titel genannte Großmutter. Bronsky erzählt ihre Geschichte: Aus der Sowjetunion nach Deutschland emigriert, kommt sie in einem Flüchtlingsheim unter, zieht dort die Macht an sich, entwickelt sich zu einer Tyrannin...  

Und dann kehrt noch Donna Leon in die Charts zurück – wie jedes Jahr im Mai, es handelt sich um Commissario Brunettis 28. Fall. Diesmal geht es um Kunst und Gier und ein sagenhaftes Erbe. "Ein Sohn ist uns gegeben" (Diogenes) startet auf Platz 18 in die Hardcover-Charts.  

Top 25 Paperback
Sophie Bonnet ist vergangene Woche mit ihrem Roman "Provenzalischer Rosenkrieg" (Blanvalet) neu auf Platz 12 eingestiegen, doch das war nur der Anfang. Jetzt legt sie noch einen Zahn zu, rückt auf bis ins Spitzenfeld – auf Platz 3. Außer ihr fällt vor allem der Neuzugang auf, es ist der einzige diese Woche: Estelle Maskame und der vierte Band ihrer Dark Love-Serie, "Dark Love − Ohne dich bin ich verloren" (Heyne). Das Buch klettert auf Platz 14.

Top 25 Taschenbuch
Im Taschenbuchumfeld sind diesmal vier Neueinsteiger vertreten, einer davon sprintet sogar bis nach vorn auf Platz 2: Jojo Moyes' Roman "Mein Herz in zwei Welten" (Rowohlt Tb.). Die anderen drei Premieren positionieren sich weiter hinten: Beth O'Leary auf Platz 18 ("Love to share − Liebe ist die halbe Miete", Diana), Jeffrey Archer auf Platz 20 ("Das Spiel der Mächtigen", Heyne) und Ellen Berg auf Platz 24 ("Trau dich doch", Aufbau Tb.).

Alle Belletristik-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

Sachbuch

  • Ruhe im Spitzenfeld, drei Neueinsteiger

Im Spitzenfeld herrscht kaum Bewegung – ähnlich wie in der Top 25 Hardcover Belletristik. Und auch hier fällt der Blick deshalb zuallererst auf die Neuen. Insgesamt können sich drei Titel neu platzieren, wobei einer davon auch in die Belletristik passen würde. Gemeint ist: "Liebe Kitty", der Romanentwurf von Anne Frank in Briefen, erschienen bei Secession Verlag für Literatur. Der Titel steigt auf Platz 9 in die Sachbuch-Charts (Hardcover) ein. Informationen dazu, warum der Titel auf der Sachbuch-Bestsellerliste startet, finden Sie hier.  Laut Verlag wird er im Rahmen des Anne Frank Tages, den das Anne Frank Zentrum Berlin am 12. Juni 2019 organisiert, in Schulen, Buchhandlungen und anderen Einrichtungen in ganz Deutschland vorgestellt.

Neu in die Charts einzusteigen gelingt zudem Lucas Vogelsang und Joachim Król, die 30 Jahre nach dem Mauerfall quer durch Deutschland reisen und darüber berichten – "Was wollen die denn hier?" (Rowohlt) landet auf Platz 13. Dazu tritt Jessica Braun mit ihrem Wissenschaftssachbuch "Atmen" an, auf Platz 15 (Kein & Aber).

Top 25 Paperback

Ruhe im Spitzenfeld: Das gilt auch hier – erst weiter hinten kehrt sich das Bild um. Da zieht zum Beispiel Tankred Stöbe mit "Mut und Menschlichkeit" (Fischer Tb.) von Rang 22 nach vorn auf Rang 10, dazu gibt es zwei Premieren aus Themenkreis Lebenhilfe: Lea Hamann platziert sich mit "Leben, lieben, leuchten" auf Platz 12 (Integral/Lotos/Ansata), Klaus Bernhardt mit "Depression und Burnout loswerden" auf Rang 17 (Ariston).

Top 25 Taschenbuch
Ranga Yogeshwar, Gregor Gysi, Margarete Stokowski, Daniel Kahneman, Stephen Hawking, Joe Navarro – all diese Autoren waren vergangene Woche mit Rückenwind unterwegs. Neueinsteiger der Woche ist diesmal Kaya Yanar mit "Das ist hier aber nicht so wie in Deutschland!" (Orell Füssli) − Platz 17.

Alle Sachbuch-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

Ratgeber

Zwei Neueinsteiger, einer aus dem Umfeld der Alternativmedizin, einer aus der Warengruppe Essen und Trinken – das ist die Wochenbilanz innerhalb der Top 25 Ratgeber. Nacheinander:

  • Anthony William, der sich selbst als "medizinisches Medium" sieht, landet mit "Heile deine Leber" auf Platz 17 (Arkana);
  • TV-Koch Christian Henze (MDR) startet mit seinem neuen Kochbuch "Feierabend-Blitzrezepte" auf Platz 25 (Becker Joest Volk). 

Zur Top 25 Ratgeber und den wichtigsten Aufsteigern innerhalb der Top 100

Über die Bestsellerlisten

Die Börsenblatt-Bestsellerlisten basieren auf Verkaufszahlen, die von unserem Kooperationspartner Media Control erhoben werden. Hierzu werden wöchentlich, elektronisch die Verkaufszahlen aus den Warenwirtschaftssystemen von deutschlandweit mehr als 6.550 Verkaufsstellen ausgelesen: Sortimentsbuchhandlungen inklusive eCommerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte. Bezogen auf das Umsatzvolumen bilden die Daten 88 Prozent des gesamten deutschen Buchmarktes ab. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld