Antiquariat

Gemeinschaftskatalog der Antiquare 2019

Soeben erschienen: der zehnte Gemeinschaftskatalog der Antiquare der Genossenschaft der Internet-Antiquare (GIAQ) mit 62 Teilnehmern.

Gemeinschaftskatalog 2019

Gemeinschaftskatalog 2019 © GIAQ

"Bücher, Bücher, Bücher, Bücher …" Wertvolle Autographen, Bücher, Graphik, Handschriften und Plakate. Gemeinschaftskatalog der Antiquare 2019. Veranstaltet von der Genossenschaft der Internet-Antiquare e. G. (GIAQ), Berlin. 184 S.; Bestelladresse: Geschäftsstelle der Genossenschaft der Internet-Antiquare, Luxemburger Straße 31, 13353 Berlin, Tel. 030/46604908, Fax 030/46604936, service@antiquariat.de

Der Gemeinschaftskatalog der Antiquare zählt in diesem Jahr 62 teilnehmende Antiquariate.  Die Teilnehmerstammen ganz überwiegend aus Deutschland, zwei (Domenico Jacono und Paul Kainbacher) kommen aus Österreich, das Johann Peter Hebel Antiquariat (Inhaber R. Pfeiffer) hat seinen Firmensitz in Lörrach-Brombach und unterhält ein Ladengeschäft im nahen Basel.

Eine willkürliche Auswahl an Stichworten: Bei Frank Albrecht (Schriesheim) gibt es als Schwerpunkte unter anderem Frans Masereel und Walter Trier. Bei Sven Uftring (Bibliophiles.de, Bad Nauheim) sind die Edition Tiessen und der Leipziger Bibliophilen-Abend mit jeweils mehreren Einträgen vertreten, bei Hermann Wiedenroth (Das Bücherhaus, Bargfeld/Celle) die Cranach-Presse. Winfried Scholl (Osnabrück) konzentriert seinen Katalogbeitrag auf das Thema Bergbau und weist auf einen von ihm übernommenen alten Bibliotheksbestand hin. Die am häufigsten vertretenen Autoren sind Goethe, Thomas Mann, Hermann Hesse, E. T. A. Hoffmann und Stefan Zweig. - Eine ausführliche Katalogbesprechung folgt am 24. Juni in der Zeitschrift "Aus dem Antiquariat".

Redaktionell betreut wurde der Gemeinschaftskatalog 2019 von Frank Albrecht, Meinhard Knigge und Katharina Tilemann. Das Personenregister erstellte Michael Schleicher, die Endredaktion übernahm Hermann Wiedenroth.

Ein Hinweis, dass es sich um den zehnten Katalog seit 2009 handelt, findet sich nirgendwo – es ist aber ein bemerkenswerter und außerordentlich positiver Umstand, dass die jährliche Reihe der Gemeinschaftskataloge mit nur einer Ausnahme (2015) gehalten werden konnte. Also: Herzlichen Glückwunsch zum kleinen Jubiläum!

Schlagworte:

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Peter Drewniok

    Peter Drewniok

    Wieder ein großartiger Katalog mit einem vielfältigen Angebot an antiquarischen Schätzen.

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld