Vergleich im Streit um "Feindliche Übernahme"

Sarrazin muss ein Viertel seines Vorschusses zurückzahlen

Im Streit zwischen Thilo Sarrazin und der Verlagsgruppe Random House um dessen Buch "Feindliche Übernahme" hat das Landgericht München entschieden, dass der Autor 25 Prozent seines Vorschusses in Höhe von 100.000 Euro an den Verlag zurückzahlen muss.

Thilo Sarrazin hatte ursprünglich mehr als 800.000 Euro Schadenersatz gefordert, nachdem Random House sein Islam-Buch im vergangenen Jahr nicht hatte drucken wollen. Der Titel war daraufhin im August 2018 FinanzBuch Verlag, einem Imprint der Münchner Verlagsgruppe erschienen (siehe Archiv).

Im Zuge des Verfahrens vor dem Landgericht München hatte dieses bereits im Juli 2018 eine gütliche Einigung empfohlen (siehe Archiv). Über ein Jahr später ist es jetzt zu einem Vergleich gekommen, wie die Verlagsgruppe Random House auf Anfrage bestätigt. Das Landgericht München hat entschieden, dass Sarrazin 25 Prozent seines Vorschusses von 100.000 Euro, sprich 25.000 Euro, an die Verlagsgruppe Random House zurückzahlen müsse. "Wir waren von Anfang an nicht davon ausgegangen, dass die absurde Forderung auf Schadensersatz wegen Rufschädigung und entgangenem Gewinn erfolgreich sein würde", so eine Sprecherin der Verlagsgruppe zum Vergleich.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld