Genialokal startet Pilotprojekt

Onlineshopping in 3D

genialokal.de hat gerade einen neuen Webshop gelauncht. Das Besondere: Statt sich durch neue Bücher zu scrollen, erforscht der Kunde eine virtuelle Buchhandlung bei einem Rundgang – in 3D.

Screenshot: So sieht der 3D-Shop von genialokal aus

Screenshot: So sieht der 3D-Shop von genialokal aus © genialokal

Durch dichtes Schneetreiben führt der Weg zum Eingang der Buchhandlung. In ihrem Inneren erwartet die Kunden eine weiße Winterwelt. Mittels Mausklick können sie sich durch die verschiedenen Abteilungen bewegen, einen Blick auf die präsentierten Bücher werfen und bei Interesse mehr über einzelne Titel erfahren. Angelika Siebrands, Geschäftsführerin von genialokal.de, beschreibt den Mehrwert des neuen virtuellen Einkaufserlebnisses: „Mit unserem 3D-Webshop können Nutzer zum allerersten Mal online in einer echten Buchhandlung einkaufen. Sie bekommen Empfehlungen und erleben gleichzeitig die große Vielfalt an Büchern und die besondere Atmosphäre, die nur echte Buchhandlungen bieten.“

Nutzer in die Buchhandlungen holen

Für genialokal.de ist die virtuelle, dreidimensionale Winterweihnachtswelt ein Pilotprojekt. Man wolle, so die Betreiber, in diesem Jahr erste Erfahrungen sammeln. Dabei liegt der Fokus nicht nur auf dem Verkaufen. Ziel ist es vor allem, Nutzern des 3D-Webshops Lust zu machen, in einer echten Buchhandlung zu stöbern und einzukaufen. Dort geht das Stöbern am Ende doch bequemer und auch das Angebot ist größer – der Griff nach dem Buch erfolgt im wahren Leben ohne quälende Ladezeiten.

Auf der Website genialokal.de können Leser online bestellen und ihre Bücher bei ihrer Lieblingsbuchhandlung abholen oder kostenfrei nach Hause liefern lassen. Die Auswahl im gewöhnlichen Onlineshop umfasst mehr als 10 Millionen Bücher, E-Books, Hörbücher und weitere Artikel. Angeschlossen sind mehr als 650 inhabergeführten Buchhandlungen.

Mehr in Planung

Das neue virtuelle Einkaufserlebnis in der 3D-Buchhandlung will genialokal.de ab dem kommenden Jahr ausbauen. Geplant sind Themenwelten mit Buchempfehlungen beispielsweise für Ostern und die Sommerferien oder zu den Frühjahrs- und Herbstneuerscheinungen – Schlagwort „Virtual-Reality“. Die Technik hinter der 3D-Shoplösung stammt vom Start-up-Unternehmen acameo aus Tübingen, mit dem genialokal.de bei der Planung und Umsetzung des Projekts zusammengearbeitet hat. Für die Winterweihnachtswelt wurde die Buchhandlung „der divan“ in Berlin-Charlottenburg dekoriert und anschließend gescannt. Entstanden ist ein digitaler Zwilling, der jetzt als 3D-Webshop präsentiert wird.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld