20 unabhängige Verlage in Bad Mergentheim

1000 kamen zur Winterlese

Vom 23. bis 24. November fand die dritte "Winterlese", ein Büchermarkt unabhängiger Verlage, in Bad Mergentheim statt. Gefördert wurde die Veranstaltung vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg.

Litertaur-Soirée am Samstag © Uwe Weil

Büchermarkt am Sonntag © Uwe Weil

Veranstaltet wurde die Winterlese im Deutschordensmuseum der Stadt von der Organisation "Literatur im Schloss", sowie von der Stadt Bad Mergentheim. Etwa 1.000 Besucher verzeichneten die Veranstalter.

An Samstag fand in der Buchhandlung Moritz und Lux eine Literatur-Soirée statt, moderiert von Lektorin Beatrice Faßbender, bei der 14 der 16 ausstellenden Verlage in kurzen Gesprächen und Lesungen vorgestellt wurden. Am Samstag konnten Besucher im Deutschordensmuseum im alljährlichen Büchermarkt unabhängiger Verlage aus dem deutschsprachigen Raum stöbern. Ausgestellt hatten unabhängige Verlage wie der Weidle VerlagWunderhornMatthes & Seitz und Wagenbach. Auf dem flankierenden Veranstaltungsprogramm standen Gespräche u. a. mit Literaturkritiker Helmut Böttiger oder Lena Anlauf von Kunstanstifter auf dem Programm. Schauspieler Rainer Appel las aus einem der Maigret-Krimis (Kampa Verlag) vor.

"Es war wieder wunderbar in Bad Mergentheim. Es passt einfach unheimlich gut: der Ort, der schöne Park, das Schloss, und nicht zuletzt die liebevolle Betreuung und Vorbereitung", resümiert die Verlegerin Barbara Weidle. "Es gab tolle Begegnungen mit alten Bekannten, es wurden neue Netzwerke geknüpft. Und die Bad Mergentheimer sind ein wunderbares, wirklich sehr literaturaffines Publikum."

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld