Gestorben

Josef Reding ist tot

Josef Reding gilt als einer der bekanntesten Autoren der Nachkriegszeit. Er wurde 90 Jahre alt.

Reding schrieb vor allem Kurzgeschichten über soziale Probleme, Gewalt, Rassismus und Völkerverständigung, die durch einen USA-Aufenthalt durch den Stil im Sinne der amerikanischen Short Story beeinflusst waren. Reding verfasste auch Hörspiele, Gedichte und journalistische Beiträge. Er war Mitglied im PEN-Club, in der Gruppe 61 und engagierte sich im Verband deutscher Schriftsteller (VS).

Reding wurde mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet, unter anderem dem Annette-von-Droste-Hülsdorff-Preis, dem Kogge-Literaturpreis und einem Stipendium der Villa Massimo. 

Reding lebte in Dortmund, mit dem Ruhrgebiet setzte er sich auch literarisch auseinander. Seine Werke, früher u.a. bei Herder verlegt, liegen bei Butzon & Bercker sowie Aisthesis vor.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld