getabstract

Kostenloses Wissens-"Journal"

Die Wissensbibliothek getabstract hat eine neue digitale Plattform gestartet, die relevantes Hintergrundwissen zur Verfügung stellt: "Journal by getabstract". Das Angebot steht auch Nicht-Abonnenten kostenlos zur Verfügung.

getabstract sei vor 20 Jahren mit dem Ziel gegründet worden, relevantes Wissen in komprimierter Form zu finden, zu bewerten, zu verdichten und in Zusammenfassungen zu kuratieren, heißt es in einer Pressemitteilung. Seither sind mehr als 22.000 Buch-, Artikel- und Video-Zusammenfassungen entstanden, die den Kunden in über 500 Themenkanälen zur Verfügung stehen.

Doch diese Informationsdichte und -fülle hat auch ihre Kehrseite, weiß Michael Wiederstein, leitender Redakteur bei getabstract. "Irgendwann sorgt die Anzahl der Titel dafür, dass Nutzer länger mit der Recherche von relevanten Buchtiteln beschäftigt sind als mit dem Finden der wichtigsten Antworten. Und genau hier hilft das Journal. Es vermittelt tagesaktuell zwischen den wichtigsten Fragen im Hier und Jetzt und den passenden Antworten aus unserer Bibliothek."

So findet man etwa aktuell auf der Webseite alle Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Coronavirus – Informationen über das Virus selbst und Viren generell, aber auch zu Auswirkungen auf die Gesellschaft und Wirtschaft.

Die Inhalte für das Journal produzieren Redakteure von getAbstract, Freelancer und Wissensvermittler, die von einem externen Kolumnisten-Team unterstützt werden. So tragen unter anderem der Management-Bestsellerautor Reinhard K. Sprenger sowie der bekannte Kabarettist Vince Ebert mit monatlichen Kolumnen zum Journal bei. Neben tagesaktuellen Themen stellt die Plattform auch Informationen und Inhalte aus verschiedenen Themenbereichen der Bibliothek zur Verfügung, beispielsweise "Digitale Transformation" oder "Agilität".

Das Journal ist öffentlich und alle dort platzierten Inhalte sind frei zugänglich. Für getabstract-Kunden gibt es darüber hinaus passende und von der Redaktion empfohlene Zusammenfassungen zur vertiefenden Lektüre.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld