Bookwire launcht Sprachassistenten

„Odyssey“ empfiehlt Hörbücher

Der Digital-Dienstleister Bookwire mit Sitz in Frankfurt wendet sich erstmals an Endkunden: Alexa- und Spotify-User erhalten über den Voice Assitant „Odyssey“ Hörbuchtipps zum Streamen.

Symbolbild: Odyssey bringt Hörbuchtipps auf Alexa und andere Smartspeaker

Symbolbild: Odyssey bringt Hörbuchtipps auf Alexa und andere Smartspeaker © Bookwire

Der Voice Assistant „Odyssey“ empfiehlt Streaming-Usern Hörbücher passend zu ihren Vorlieben - Algorithmen machen es möglich. Für die Verlagskunden Bookwires bietet der Skill neue Möglichkeiten in der Verbreitung ihrer Audiobooks im boomenden Smart Speaker-Markt.

  • „Odyssey“ greift für seine Empfehlungen auf einen Katalog von aktuell rund 9.000 deutschsprachigen Hörbüchern von Bookwire-Verlagskunden zurück. 
  • Der Launch wird begleitet von einer Webradio-Kampagne via Alexa
  • Auf einer eigenen Landing-Page werden die Funktionen des Sprachassistenten erläutert.

Der Sprachassistent „Odyssey“ kann sich mit dem persönlichen Spotify-Account der Nutzer verknüpfen und auf Wunsch auch das Hörverhalten auswerten. Der Nutzer kann sich sogar per Dialog beraten lassen:

  • Mit maximal vier Fragen werden die Vorlieben des Users erfragt
  • danach gibt Odyssey Empfehlungen für Hörbuch-Streams, inklusive direkter Möglichkeit zum Abspielen einer Hörprobe.
  • Ein User kann den empfohlenen Titel dann direkt anhören, in seiner Playlist speichern oder eine begonnene Wiedergabe fortsetzen. 

John Ruhrmann

John Ruhrmann © Thomas Berberich Photography

„Streaming-Portale sind bislang noch nicht optimal für die Suche nach Hörbüchern gestaltet, Hörer verlieren sich schnell im unübersichtlichen Angebot. Genau an dieser Stelle setzt die Technologie von ‚Odyssey‘ an. Durch den Einsatz von Algorithmen bietet ‚Odyssey‘ klare Vorteile gegenüber redaktionell gepflegten Skills. Denn die Empfehlungen sind genau auf die individuellen Bedürfnisse des einzelnen Hörers zugeschnitten, basierend auf seinen aktuellen Interessen und seinem Nutzerverhalten“, fasst John Ruhrmann, Managing Director bei Bookwire, zusammen. 

  • Mit „Odyssey“ will das Frankfurter Unternehmen die Position seiner Audiobook-Verlagskunden im rasant wachsenden Smart Speaker Business stärken – mit speziell erstellten Metadaten sind die Audiobooks im Voice Assistant auffindbar.
  • Durch diese Erweiterung der Audiobook-Metadaten erleichtert Bookwire den Hörbuchverlagen den Einstieg in den Markt rund um Smart Speaker
  • durch den generierten Stream auf Spotify sollen letztlich weitere Erlöse erzielt werden
  • Im weiteren Jahresverlauf will Bookwire den Katalog der mit „Odyssey“ auffindbaren Hörbücher beständig erweitern
  • in den kommenden Monaten ist eine Erweiterung in weitere Länder geplant
  • Odyssey“ soll kontinuierlich weitere Funktionen erhalten und in folgenden Versionen auch für weitere Streaming-Portale angeboten werden. 

Weitere Informationen zu Bookwire „Odyssey“: https://odyssey.bookwire.de/

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld