Corona-Krise

Bundestag beschließt Hilfspaket

Der Bundestag hat dem Nachtragshaushalt für das Hilfspaket der Bundesregierung zugestimmt. In namentlicher Abstimmung mussten die Abgeordneten in zwei Gruppen und mit ausreichendem Abstand ihre Stimmkarten einwerfen.

Der Nachtragshaushalt, mit dem die Hilfsmaßnahmen für Corona-Geschädigte finanziert werden sollen, sieht eine Neuverschuldung in Höhe von 156 Milliarden Euro vor. Die im Grundgesetz verankerte Schuldenbremse soll durch eine Notfallregelung "entriegelt" werden.

Am Freitag muss nun noch der Bundesrat über das Hilfspaket abstimmen. Das Ländergremium erhebt keine Einwendungen gegen das Gesetz.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld