Deutscher Science-Fiction-Preis 2020

Nominierungen stehen fest

Der Science Fiction Club Deutschland hat die 16 Nominierungen für den Deutschen Science-Fiction-Preis (DSFP) 2020 bekannt gegeben. Die Gewinner sollen im Juli gekürt werden.

Die Nominierungen hat das Komitee zur Vergabe des Deutschen Science-Fiction-Preises (DSFP) in einer Medieninformation verkündet. Für den DSFP 2020 sind alle im Original in deutscher Sprache im Jahr 2019 erstmals in gedruckter Form erschienenen Texte des Literaturgenres Science-Fiction relevant. Der DSFP 2020 soll auf dem WetzKon 3 (3. bis 5. Juli), dem diesjährigen JahresCon des Science-Fiction-Clubs Deutschland, in Wetzlar (Phantastische Bibliothek Wetzlar) verliehen werden. Der DSFP wird in zwei Kategorien verliehen, die mit je 1.000 Euro dotiert sind.

Die Nominierungen 2020 (nach Autorenalphabet):

Kategorie "Beste deutschsprachige Kurzgeschichte"

  • "Partition" von Gabriele Behrend, erschienen in "Gegen unendlich 15", herausgegeben von Michael J. Awe und Andreas Fieberg (p.machinery)
  • "Ich bin dein Mensch" von Emma Braslavsky, erschienen in "2029 – Geschichten von morgen", herausgegeben von Stefan Brandt, Christian Granderath und Manfred Hattendorf (Suhrkamp)
  • "Vom Krug auf dem Hügel in Tennessee" von Christopher Ecker, erschienen in "Exodus 39", herausgegeben von René Moreau, Olaf Kemmler und Fabian Tomaschek (Eigenverlag René Moreau)
  • "Requiem" von Karl Wolfgang Flender, erschienen in "2029 – Geschichten von morgen", herausgegeben von Stefan Brandt, Christian Granderath und Manfred Hattendorf (Suhrkamp)
  • "Der letzte Bibliothekar" bzw. "Byzantium" von Dimitrios Kasprzyk, erschienen in "Andromeda Nachrichten 267", herausgegeben von Michael Haitel (Science Fiction Club Deutschland), sowie in "Krieg der Mondvölker", herausgegeben von Peggy Weber-Gehrke (Verlag für moderne Phantastik)
  • "Koloss aus dem Orbit" von Jacqueline Montemurri, erschienen in "Exodus 39", herausgegeben von René Moreau, Olaf Kemmler und Fabian Tomaschek (Eigenverlag René Moreau)
  • "Coleo" von Nadine Muriel, erschienen in "Alien Eroticon: Erotische SF", herausgegeben von Detlef Klewer (Eridanus Verlag)
  • "Don’t Be Evil" von Tom Turtschi, erschienen in "Nova 28", herausgegeben von Michael K. Iwoleit und Michael Haitel (p.machinery)

Kategorie "Bester deutschsprachiger Roman":

  • "GRM" von Sibylle Berg (Kiepenheuer & Witsch)
  • "Metropole 7 – Der letzte Admiral Band 1" von Dirk van den Boom (Cross Cult / Amigo Grafik)
  • "Resonanz – Die Reise der Scythe Band 3" von Dirk van den Boom (Cross Cult / Amigo Grafik)
  • "Das Netz der Sterne" von Andreas Brandhorst (Piper)
  • "K.I. – Wer das Schicksal programmiert" von Christian J. Meier (Polarise)
  • "Der Würfel" von Bijan Moini (Atrium)
  • "Die Starfarer-Verschwörung – Die Sax-Chroniken Band 1" von Richard Schwartz (Piper)
  • "Shape me" von Melanie Vogltanz (Verlag ohneohren)

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld