Vorsicht Buch! hat nachgefragt

Wasserratten lesen gern

27. Juli 2016
von Börsenblatt Online
52,7 Prozent der Deutschen lesen im Schwimmbad − wenn sie sich nicht gerade abkühlen oder Bahnen ziehen. Das hat eine repräsentative Umfrage der Initiative Vorsicht Buch! herausgefunden. In einer Zeitung blättern 27,4 Prozent der Badegäste.

Nur eine Sache ist bei Besuchern von Freibädern, Badeseen oder Strand insgesamt als Zeitvertreib abseits des Wassers beliebter: "Leute beobachten" − das gaben 62,8 Prozent an. Dies ermittelte eine repräsentative Umfrage im Auftrag von Vorsicht Buch! unter 5.000 Menschen ab 14 Jahren in Deutschland (Mehrfachnennungen waren möglich). Nach Altersgruppen betrachtet, sind die 14- bis 19-Jährigen Badegäste am lesefaulsten − hier relaxen nur 39,6 Prozent mit einem Buch in der Hand.

An dritter Stelle steht das "Quatschen mit Freunden": für 51,7 Prozent der Deutschen ist das wichtig am Beckenrand. Bei den 14- bis 19-Jährigen (74,5 Prozent) und den 20- bis 29-Jährigen (71,9 Prozent) belegt das Quatschen sogar den ersten Platz im Ranking. Keine Altersgruppe isst übrigens im Schwimmbad öfters Pommes als die unter 30-Jährigen – und gibt am häufigsten an, den Bauch einzuziehen.

Aus der Reihe tanzen die Stadtstaaten Hamburg und Bremen: Hamburgs Schwimmer sind die passioniertesten Leseratten (59,1 Prozent). Die befragten Bremer gehen gern ins Wasser, greifen auf der Liegewiese aber wesentlich seltener zum Buch (30,8 Prozent). Nebenbei kam bei der Umfrage heraus: Landbewohner und Männer besuchen unterdurchschnittlich gern ein Freibad, fasst die Presseinformation von Vorsicht Buch! zusammen.

Hier geht es zu den detaillierten Ergebnissen.

Aktion "Buch an Bord"

Strandurlauber dürfen sich zusätzlich freuen: Vorsicht Buch!, die Kampagne der deutschen Buchbranche, und der Ferienflieger Condor haben die Aktion "Buch an Bord" gestartet. Condor spendiert im Juli und August 2016 ein ganzes Kilo Zusatzfreigepäck, wenn auf dem aufzugebenden Koffer der Aufkleber"Buch an Bord" zu sehen ist. Den Aufkleber gibt es im Buchhandel vor Ort. Mehr unter www.vorsichtbuch.de