Tokyopop bekommt neuen Geschäftsführer

Joachim Kaps scheidet aus

17. November 2016
von Börsenblatt Online
Nach zwölf Jahren tritt Joachim Kaps als Geschäftsführer von Tokyopop von seinen Aufgaben zurück. Ein Nachfolger soll in Kürze bekannt gegeben werden, so die Mitteilung des Hamburger Manga-Verlags.

In der Zwischenzeit übernimmt Unternehmensgründer Stu Levy als Interimsgeschäftsführer. Die Gründe seines Ausscheidens seien privater Natur, so der Verlag, weitere Details werden nicht genannt. Tokyopop hatte sich 2004 auch in Deutschland niedergelassen, Verlagsleiter wurde Joachim Kaps. Zuvor war er Leiter des Comic-Bereichs von Carlsen.

Nach eigenen Angaben hat Tokyopop einen Marktanteil von 33 Prozent im Manga-Bereich. Seit 2015 ist der Verlag mit dem Imprint Popcom auch auf dem Comic-Markt aktiv − produziert dort vor allem Kindercomics.