E-Books und digitale Hörbücher für mehr als 3.000 Bibliotheken

Oetinger gibt seine Inhalte für die Onleihe frei

16. November 2017
von Börsenblatt Online
Die Hamburger Verlagsgruppe Oetinger hat bei der Onleihe-Betreiberin divibib unterschrieben – Nutzer von mehr als 3.000 Bibliotheken in Europa profitieren. 

Die Hamburger geben Inhalte von Oetinger, Oetinger Media, Dressler und Ellermann für den Service frei, sowohl E-Books als auch digitale Hörbücher. Thilo Schmid, Gesamtvertriebsleiter der Verlagsgruppe, erklärt: "Bibliotheken sind Leseförderer par excellence und gehören neben dem Buchhandel zu unseren wichtigsten Partnern. Wir freuen uns, dass unsere Geschichten und Autoren über die Onleihe jetzt noch mehr Leser erreichen können."

An die Onleihe sind über 3.000 Bibliotheken in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich und in Italien angeschlossen. Laut Oetinger haben diese Bibliotheken die Möglichkeit, in ihre Onleihe einen Kaufbutton einzubauen, mit dem sich ausgeliehene Titel bestellen auch beim örtlichen Buchhandel bestellen ließen (u.a. via genialokal.de).