Titelinformationssystem

400 Frühjahrsvorschauen

27. November 2019
von Börsenblatt Online
Zahlreiche Verlage haben ihre Frühjahrsvorschauen bereits in VLB-TIX bereitgestellt, darunter alle Verlage der Verlagsgruppen Bonnier, Holtzbrinck und Random House sowie über 100 unabhängige ­Verlage.

Zur effizienten Sichtung der Vorschauen für alle, die auf Digital umsteigen wollen, gibt es hier einige Tipps:

  • Filtern nach Vertretern: Gehen Sie in den Punkt "Vorschauen" und filtern Sie nach Vertreternamen. Es erscheinen alle Vorschauen, die der Vertreter in der Tasche hat. Vorausgesetzt, der Verlag hat den Vertreter als Ansprechpartner in VLB-TIX angelegt.
  • Vorschau-Ordner anlegen: Legen Sie in VLB-TIX Ordner an (z. B. nach Ab­teilung oder Fachgebiet) und sortieren Sie dort ihre Vorschauen ein. So haben Sie die Vorschauen für Ihre Abteilung immer parat. Eine Vorschau kann auch mehreren Ordnern zugeordnet werden.
  • Notizen austauschen: Statt der Post-its und Annotationen in Printvorschauen können Sie digital jedem Titel eine Notiz mitgeben. Ihre Kollegen sehen diese Notiz in VLB-TIX und können ebenfalls kommentieren.
  • Status der Vorschau: Markieren Sie Vorschauen mit "neu", "in Bearbeitung" und "erledigt". Nach diesem Status kann auch gefiltert und  so effizient ein Überblick geschaffen werden.
  • Bestellung versenden: Sie können Ihre Bestellung automatisch an Ihre Waren­wirtschaft übergeben (angeschlossen sind: Eurosoft, Bookhit, LiBraS, Beeline, Zeuss, KNV, libri, BoNus und ERFA-BUCH) oder Ihrem Vertreter / Ihrer Auslieferung direkt aus VLB-TIX schicken. Auch eine Bestellung über IBU ist möglich.
Reise nach Hamburg gewinnen

Tolle Aktion aus der Hansestadt: Die Verlage Rowohlt und Carlsen verlosen über MVB  ein Wochenende in Hamburg. Der Aufenthalt in Hamburg inkludiert zwei Hotelübernachtungen für zwei Personen, Anreise per Bahn zweiter Klasse sowie einen Besuch im neuen Rowohlt-Verlagsgebäude. "VLB-TIX krempelt alte Gewohnheiten in den Buchhandlungen um. Mit dem Preis wollen wir den Einsatz derjenigen Buchhändlerinnen und Buchhändler honorieren, die den Wandel hin zu VLB-TIX aktiv und positiv voranbringen", meinen ­Joachim Kaufmann (Carlsen) und Peter Kraus vom Cleff (Rowohlt). Bewerben können sich alle Buchhandlungen, die nachweislich mehr als zwei Drittel ihres Umsatzes über ­Bestellexporte aus VLB-TIX abwickeln, dazu zählen Bestellexporte an die Warenwirtschaften genauso wie die Bestellübermittlung an Vertreter oder über die IBU. Genaue Teilnahmebedingungen finden Sie unter: vlbtix.de/hamburg.

Notizen einfach anlegen
Es war ein Wunsch vieler Buchhändler: Notizen zu Titeln lassen sich nun auch direkt in der Listenansicht anlegen. Zum Anlegen der ersten Notiz muss man damit nicht mehr in die Titeldetailansicht springen.

Themenspecials
Verlage und Vertriebskooperationen können ab sofort in VLB-TIX Themen-, Reihen- und Autorenspecials anlegen und diese auch in Vorschauen einbinden. Die Anlagemöglichkeit steht als Betaversion bereit und ist für alle Premium-Verlage über die Profilverwaltung erreichbar. Specials können mit Bühnen, Werbegrafiken und Hintergrundinformationen angereichert werden. Auch Events lassen sich ganz einfach hinzufügen. Anleitung: vlbtix.de/specials.

Neue Schulungen
Fit für VLB-TIX: Erfahren Sie, wie Sie das meiste aus dem Einsatz des Titelinformationssystems für Ihren Verlag, Ihre Verlagsvertretung oder Ihre Buchhandlung herausholen. Die nächsten Schulungen:

  • Leseexemplare in VLB-TIX: 29. November, 16 Uhr
  • VLB-TIX für Vertreter: 3. Dezember, 11 Uhr
  • VLB-TIX für Verlage: 16. Dezember, 13 Uhr
  • VLB-TIX für Buchhändler: 15. Januar 2020, 8.30 Uhr