Ermäßigter Mehrwertsteuersatz für E-Books kann kommen

Bundesrat gibt grünes Licht

29. November 2019
von Börsenblatt Online
Nach der Verabschiedung durch den Bundestag hat das Jahressteuergesetz auch den Bundesrat passiert. Er macht damit den Weg frei für eine ermäßigte Mehrwertbesteuerung auf E-Books, E-Paper und die Bereitstellung eines Zugangs zu Datenbanken, die eine Vielzahl digitaler Publikationen enthalten.

Nach der heutigen Zustimmung der Länderkammer (29. November) kann die Mehrwertsteuerermäßigung für E-Books, E-Paper und die Bereitstellung von Datenbank-Zugängen für digitale Publikationen nach der Verkündung im Bundesgesetzblatt in Kraft treten.

Die Regelung setzt die EU-Mehrwertsteuer-Richtlinie aus dem Jahr 2018 um, die die Möglichkeit der steuerlichen Gleichbehandlung gedruckter und digitaler Verlagserzeugnisse geschaffen hat. Börsenvereins-Hauptgeschäftsführer Alexander Skipis hatte nach der Verabschiedung durch den Bundestag begrüßt, dass sich das Parlament "für eine umfangreiche Regelung ausgesprochen hat, die Datenbanken, Apps und Websites einschließt. Damit erkennt er die Realität des digitalen Publikationswesens an."