Großbritannien

Barnes & Noble entert die Insel

3. Juli 2015
von Börsenblatt Online
Die größte Buchhandelskette der USA wagt im Herbst den Sprung über den großen Teich: Ab Oktober will das Unternehmen einen britischen Onlineshop rund um seinen E-Reader Nook öffnen. In Kürze sollen Details zur Kooperation mit "führenden Einzelhändlern" bekannt gegeben werden.

Im britischen Nook-Store soll die gesamte Produktpalette (Nook Tablet, Nook Simple Touch, Nook Simple Touch Glow Light), Apps sowie rund 2,5 Millionen E-Books und E-Papers angeboten werden, teilt Barnes & Noble mit. Den Anfang machen die E-Ink-Reader des amerikanischen Marktführers (rund 1.300 Filialen).

"Wir werden den britischen Kunden das Angebot machen, auf das sie gewartet haben", kommentiert CEO William J. Lynch die Expansionspläne.

Wie die Strategie von Barnes & Noble aussehen wird, im Einzelhandel präsent zu sein, will das Unternehmen laut Meldung in den nächsten Wochen bekanntgeben. Das mehr als nur der Schritt ins Digitalgeschäft geplant ist, daraus machen die Amerikaner allerdings kein Geheimnis.

Barnes & Noble hatte bereits mit der Eröffnung einer Deutschland-Niederlassung in Berlin (im Frühjahr dieses Jahres) für Aufsehen gesorgt (boersenblatt.net berichtete). Der Schritt nach Großbritannien dürfte somit nicht die letzte Auslandseinsatz der Amerikaner sein - sondern nur der erste.