USA/ Barnes & Noble

Pearson kauft sich bei Nook Media ein

3. Juli 2015
von Börsenblatt Online
Pearson, die größte Verlagsgruppe der Welt, steigt bei der Barnes & Noble-Tochter Nook Media ein: Für 89,5 Millionen US-Dollar (ca. 68 Mio. Euro) sichert sich das Unternehmen fünf Prozent der Anteile.
Barnes & Noble gewinnt damit einen weiteren starken Partner für sein digitales Geschäft und hält jetzt selbst 78,2 Prozent an Nook Media. Microsoft bleibt mit 16,8 Prozent zweitgrößter Gesellschafter.

Vom Pearson-Investment sollen vor allem die Kunden profitieren – besonders beim Thema E-Learning. Mit dem Großverlag im Rücken sieht Barnes & Noble Chancen, den Zugriff auf Inhalte zu vereinfachen und den Kundenservice zu verbessern. "Pearson ist ein Unternehmen, das vorausschauend denkt", lobt Barnes&Noble-CEO William Lynch.   

Pearson verspricht sich ebenfalls eine Reihe von Vorteilen: der Radius wächst. Der Einstieg bei Nook Media sei ein weiteres Beispiel für, wie sehr man an strategischen Partnerschaften interessiert sei, so Will Ethridge, CEO Pearson Nordamerika – damit Studierende und Dozenten auf "unsere Inhalte und Dienste über ein breites Netz von Vertriebspartner zugreifen können".