Barnes & Noble und die Nook-Expansion

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

3. Juli 2015
von Börsenblatt Online
Trotz schlechter Zahlen hält Barnes & Noble offenbar an seinen Plänen fest, mit der Digitalsparte Nook Media international zu expandieren – im laufenden Geschäftsjahr. Microsoft unterstützt das Vorhaben.
In einem Bericht an die US-Börsenaufsicht betont der US-Filialist, dass man das digitale Geschäft jetzt forcieren werde – mit der Unterstützung von Microsoft. Bis zum Ende des Fiskaljahres 2014 (das Geschäftsjahr von Barnes & Noble läuft jeweils von Anfang Mai bis Ende April des Folgejahres) wolle man deutlich weiter sein als heute und den Nook weltweit in zehn Ländern am Markt haben. Ursprünglich hatte das Unternehmen angekündigt, diese Expansion bereits bis Ende Juni 2013 in Gang zu bringen – kam bislang jedoch nicht weiter als bis nach Großbritannien (siehe Archiv).

Deutschland wird in dem Dokument zwar nicht ausdrücklich genannt, dürfte aber dennoch auf der Liste stehen: Wie berichtet, gibt es seit dem Frühjahr 2012 in Berlin bereits eine Niederlassung -  die sich aber nach wie vor im Dornröschenschlaf befindet.