Autoren AG trifft Buchhandel in Köln

Autoren wollen live im Schaufenster schreiben

3. Juli 2015
von Börsenblatt Online
Kinderbuchautoren beraten einen Nachmittag lang Kunden, Jugendbuchautoren schreiben ihr neues Buch live im Schaufenster einer Buchhandlung: Das sind zwei von vielen Ideen, die vergangene Woche bei der Premiere eines neuen Veranstaltungsformats in der Kölner Maternus Buchhandlung entstanden.
Dort hatte sich die Arbeitsgemeinschaft Kölner Kinder- und Jugendbuchautoren und -autorinnen mit Buchhändlern aus der Region getroffen, um sich Gedanken über Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu machen. Eingeladen hatten die Regionalgeschäftsstelle NRW des Börsenvereins und die Autoren AG; Gastgeberin Ursula Jünger und ihr Team hatten dazu ihre Buchhandlung in der Severinstraße nach Ladenschuss zur Verfügung gestellt.

"Manche Buchhändler wissen gar nicht, welche Autoren in ihrer Stadt leben. Wenn man sich erst einmal kennen gelernt hat, kann man auch gemeinsame Projekte auf lokaler Ebene auf den Weg bringen", erklärten Frank Maria Reifenberg und Rüdiger Bertram als Sprecher der mehr als 40 Autoren der Arbeitsgemeinschaft, die ihre Bücher in deutschen Jugendbuchverlagen herausbringen. "Eine regionale Zusammenarbeit zwischen Autoren und Buchhandlungen vor Ort wird viele kreative Angebote für Kinder und Jugendliche entstehen lassen", hofft Gabriele Schink, Regionaldirektorin des Börsenverein NRW. Engagiert diskutierten die Teilnehmer in lockeren Gesprächsrunden über neue Möglichkeiten für eine direkte Zusammenarbeit und Projekte unterschiedlichster Art. Die Chance, unmittelbare Kontakte zu knüpfen und sich in der eigenen Region zu vernetzen, wurde von allen positiv aufgenommen. Die Ideen sollen sich nun in der Jahresplanung der Teilnehmer bemerkbar machen.