Buchcharts – die aktuellen Bestsellerlisten

Der Hundertjährige kann es noch

Jonas Jonasson ist der Star der Woche, setzt sich mit "Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten" (C. Bertelsmann) souverän auf Platz 1 der Hardcover-Charts in der Belletristik. Das Bestseller-Extra diesmal: boersenblatt.net veröffentlicht die Top 25 der meistverkauften Romane der Independents. 

Besteller der KW 37

Besteller der KW 37 © Collage: Petra Wiesner

Alle Angaben gelten für den Auswertungszeitraum 3. bis 9. September 2018; Quelle ist Media Control.

Belletristik

Top 25 Hardcover
Jonas Jonasson ist wieder da und klettert an allen anderen vorbei, als wäre nichts gewesen. Kaum erschienen, steigt die Fortsetzung seiner Geschichte um Allan Karlsson jetzt in die Charts ein – auf Platz eins. "Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten" (C. Bertelsmann) verlagert seine Abenteuer diesmal in die Politik, bereist Nordkorea, die USA und den Kongo, trifft dabei auf Donald Trump und sogar Angela Merkel. Denis Scheck ("druckfrisch") hat sich bereits ein Urteil gebildet: "Das ist sehr intelligente, amüsante Unterhaltung auf hohem Niveau, die zudem politisch bildet."

Den Erfolg des schwedischen Autors wird das alles sicher weiter beflügeln, zumal er im Oktober zu einer Lesereise aufbricht (Band 1 und Band 2 der Serie haben sich in deutscher Sprache laut Verlag bislang 4,4 Mio. Mal verkauft).
     
Weiter hinten in der Top 25 Hardcover gibt es nicht nur ein Wiedersehen mit der Nummer eins der Vorwoche (Timur Vermes, "Die Hungrigen und die Satten" [Eichborn] diesmal auf Rang 6), sondern auch noch einige wichtige Neueinsteiger: Juli Zeh ("Neujahr", Luchterhand auf Platz 9), Nino Haratischwili ("Die Katze und der General", Frankfurter Verlagsanstalt; Platz 14) und das Autorenteam Perry Rhodan ("Ordoban", Edel Books; Platz 24).

zu den Top 25 Belletristik / Hardcover

Top 25 Paperback
Dass es auch in den Paperbackcharts auf den Plätzen 9, 14 und 24 Neuzugänge gibt, ist Zufall – aber Tatsache. Es sind:     

  • Anna Todd: "The Brightest Stars – attracted" (Platz 9; Heyne)
  • Erin Watt: "One Small Thing – Eine fast perfekte Liebe" (Platz 14; Piper)
  • Gill Sims: "Mami braucht 'nen Drink" (Platz 24; Eisele Verlag)

Die Nummer 24 der Vorwoche finden Sie diesmal weiter vorn, deutlich weiter vorn: Arne Dahl schafft es mit seinem Thriller "Fünf plus drei" (Piper) auf Platz 5.

zu den Top 25 Belletristik / Paperback

Top 25 Taschenbuch
Dan Brown kann sich auf Platz 1 halten ("Origin", Lübbe), das Feld hinter ihm wird jedoch neu durchgemischt: Mittenrein drängen Taschenbuchausgaben von Titeln, die längst Bestseller sind. Diese:

  • Elena Ferrante: "Meine geniale Freundin" (Platz 2; Suhrkamp)
  • Maja Lunde: "Die Geschichte der Bienen" (Platz 8; btb)

Maja Lunde steht mit Band 1 ihrer Klima-Trilogie bis heute in den Hardcover-Charts, diese Woche auf Platz 20 (während sich Elena Ferrante zumindest für den Moment aus den HC-Charts komplett zurückgezogen hat). 

zu den Top 25 Belletristik / Taschenbuch

Bestseller-Extra: Belletristik Independent

(Auswertungszeitraum: 1.-31. August 2018)

Im August hat sich die Indie-Liste deutlich verändert: Sechs Romanen gelingt der Einzug in die Charts – den meisten Rückenwind hat Gill Sims ("Mami braucht 'nen Drink"; Eisele Verlag), die es auf Platz 6 schafft. Der Roman ist diese Woche erstmals auch in der regulären Belletristik-Charts dabei (Paperback; Platz 24). Auf welchen Plätzen die Monatsliste der unabhängigen Verlage sonst noch in Bewegung kam: Bitte hier entlang. 

Sachbuch

Top 25 Hardcover
An der Spitze gibt es kaum Veränderungen. Thilo Sarrazin ("Feindliche Übernahme", Finanzbuch) dominiert die Charts, Bas Kast ("Der Ernährungskompass"; C. Bertelsmann) und Dirk Müller ("Machtbeben", Heyne) tauschen lediglich die Plätze. Dafür rauscht jedoch jemand anders heran: Peter Hahne schiebt sich mit seinem Debattenbuch "Schluss mit euren ewigen Mogelpackungen!" (Lübbe) auf Platz 7 – in der Vorwoche stand er auf Platz 20.

Neu dabei sind diese Woche:

  • David Graeber: "Bullshit Jobs" (Platz 20; Klett-Cotta)
  • Christian Schenk: "Riss" (Platz 25; Droemer)


Top 25 Paperback
Yael Adler gelingt mit ihrem Tabu-Buch "Darüber spricht man nicht" (Droemer) der Sprung auf Platz eins – erst vergangene Woche war die Ärztin damit neu in die Charts eingestiegen (auf Platz 9). Auch ihr Vorgänger von 2016, "Haut nah" (Droemer), profitiert von dem Aufwind: Er zieht wieder in die Charts ein, auf Platz 16.  

Neueinsteiger gibt es diese Woche aber auch, insgesamt vier – darunter Andrea Wulf mit "Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur" (Penguin) auf Platz 7 und Jan Kammann mit "Ein deutsches Klassenzimmer" (Malik) auf Platz 8.

Top 25 Taschenbuch
In der Taschenbuch-Bestsellerliste bleibt es dagegen einigermaßen ruhig – auch wenn hier, noch ein Zufall, auf den Plätzen 7 und 8 ebenfalls Neueinsteiger anzutreffen sind: Lena Greiner und Carola Padtberg ("Ich muss mit auf Klassenfahrt – meine Tochter kann sonst nicht schlafen!", Ullstein Taschenbuch Verlag) sowie Yuval Noah Harari ("21 Lessons for the 21st Century", Random House UK).

zu den Top 25 Sachbuch 

Ratgeber

Was die Zahl der Neueinsteiger angeht, hält die Ratgeber-Liste diesmal den Trumpf in der Hand: Fünf Titel erkämpfen sich erstmals einen Rang unter den Top 25 – darunter auch mal wieder ein Thermomix-Buch von Corinna Wild ("One pot pasta", C.T.Wild; Platz 21).

Etwas verwirren könnte allerdings manche, warum Tobias Escher und Daniel Jovanov in der Ratgeberliste auftauchen. In "Der Abstieg" berichten sie vom Niedergang des HSV (Rowohlt Tb.; neu auf Platz 17), offenbar als Anleitung zum Nachmachen.

Außerdem neu dabei sind, natürlich, die ewigen Vertrauensärzte Matthias Riedl, Anne Fleck und Jörn Klasen – mit "Die Ernährungs-Docs – Gute Verdauung" (ZS Verlag; Platz 11).

Über die Bestsellerlisten

Die Börsenblatt-Bestsellerlisten basieren auf Verkaufszahlen, die von unserem Kooperationspartner Media Control erhoben werden. Hierzu werden wöchentlich, elektronisch die Verkaufszahlen aus den Warenwirtschaftssystemen von deutschlandweit über 4.440 Verkaufsstellen ausgelesen: Sortimentsbuchhandlungen inklusive eCommerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte. Bezogen auf das Umsatzvolumen bilden die Daten mehr als 88 Prozent des gesamten deutschen Buchmarktes ab. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld