Gastland der Frankfurter Buchmesse 2018

Georgien auf dem Museumsuferfest

Georgien, Ehrengast der Frankfurter Buchmesse (10.−14. Oktober), präsentiert sich bereits vom 24. bis 26. August auf dem Frankfurter Museumsuferfest − mit Konzerten, Theatervorführungen und landestypischen Köstlichkeiten.

Drei Tage lang sind herausragende georgische Künstler und Ensembles auf dem größten europäischen Kulturfestival seiner Art zu erleben, kündigt das Pressebüro des Gastland-Auftritts an. Aber auch georgische Speisen und Weine geben neben traditionellem Kunsthandwerk einen Vorgeschmack auf das Gastland. 

Das Museumuferfest wird am Freitag, 24. August, 18 Uhr durch Oberbürgermeister Peter Feldmann und den georgischen Botschafter Elguja Khokrishvili offiziell eröffnet. Auf der Georgien-Bühne soll ein Kulturprogramm der Extraklasse geboten werden. Die Bühne ist Bestandteil der 80 Meter langen Gastlandfläche Georgiens auf der Innenstadtseite des Mains zwischen Untermainbrücke und Holbeinsteg.

Von Jazz, Folk, Pop, Ethno-Fusion bis zu elektronischer Musik präsentieren namhafte Bands, DJs und Ensembles die musikalische Vielfalt des Landes. Darunter die Ethno-Fusion Band IRIAO, das Elektro-Sound/Geigen-Duo KORDZ, Giorgi Zagareli & Strings und die Elektro-Musik-Performer DJ Luka Nakashidze & Misho Urushadze. Weiter das gefeierte Vokal-Sextett Quintessence, der Kinderchor LITTLE GEORGIKA und die international bekannten Jazz-Sängerin Nino Katamadze & Insight, die von Nikoloz Rachveli und Musikern des Georgian Philharmonic Orchestra begleitet wird. Theater- und Performance-Darbietungen vom Staatlichen Georgischen Pantomimetheater, dem "Movement Theatre", dem Kinder Choreographie Ensemble LAPREBI und der Kinder Puppen-Oper runden das Bühnenprogramm ab.

Außerdem erwartet Besucher traditionelles georgisches Kunsthandwerk und "Souvenirs aus Georgia" – spezielle Mitmachaktionen von georgischen Künstlern für Kinder. In Zelten des georgischen Restaurants Pirosmani aus Frankfurt werden traditionelle georgische Speisen und einzigartige Weine aus dem ältesten Land des Weinbaus präsentiert. Das Zelt des georgischen Ministeriums für Umweltschutz und Landwirtschaft lädt dazu ein, die kulinarische Vielfalt und Besonderheit der georgischen Küche zu entdecken. Vertreten ist zudem die Georgian National Tourist Administration (GNTA).

Das vollständige Programm auf der Gastlandbühne am Frankfurter Ufer finden Interessierte unter: http://www.museumsuferfest.de/2018/gastland-georgien-buehne/

Informationen zum Ehrengast-Auftritt auf der Frankfurter Buchmesse ("Georgia − Made by Characters") finden sich hier.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld