Generationswechsel bei C.H. Beck

Jonathan Beck übernimmt die Regie

Mitte des vergangenen Jahres hatte C.H. Beck angekündigt, dass Jonathan Beck (37) Anfang 2015 die Geschäftsführung des Verlagsbereichs Literatur, Sachbuch, Wissenschaft übernehmen wird. Nun teilte sein Vater Wolfgang Beck den genauen Termin mit: Zum 1. Februar tritt sein Sohn an.

Jonathan Beck tritt danach zum 1. Februar in die Geschäftsleitung des Verlags C.H. Beck ein und übernimmt in siebenter Generation von seinem Vater Wolfgang Beck die Leitung des geistes-, kulturwissenschaftlichen und literarischen Verlagsteils.

Das teilt Wolfgang Beck in einem Brief an Freunde und Autoren des Verlags mit. Darin schreibt er, Jonathan Beck sei gut vorbereitet auf die neue Aufgabe: "Seit sieben Jahren im Verlag, hat er sich inzwischen reichlich Durchblick, Professionalität und Führungserfahrung aneignen können." Es sei an der Zeit, dass eine jüngere Generation die Regie übernimmt, fährt Wolfgang Beck fort, der auf 42 Berufsjahre zurückblickt.

Wolfgang Beck bleibt dem Verlag auch als Gesellschafter "eng verbunden" und will am Verlagsgeschehen weiterhin Anteil nehmen. Da und dort werde er vielleicht noch etwas "mitwerkeln".

Zu Jonathan Beck

Dr. Jonathan Beck wurde am 21. April 1977 in München geboren und studierte Volkswirtschaftslehre in Berlin, Toulouse und Mannheim. Von 2003 bis 2007 war er Junior Research Fellow am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Berliner Humboldt-Universität. Seit 2007 ist er Lehrbeauftragter am Institut für Strategie, Technologie und Organisation der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Nach Stationen bei BertelsmannSpringer, dem englischen Kartellamt und dem Verlag W.W. Norton in New York ist Jonathan Beck seit Februar 2008 bei C.H. Beck tätig. Er stieg als Lektor und Projektleiter ePublishing im Verlagsbereich Literatur - Sachbuch - Wissenschaft in das Familienunternehmen ein. Von 2011 bis 2014 war er Lektorats- und Programmleiter für Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftspraxis im zur Unternehmensgruppe gehörenden Verlag Franz Vahlen.

Zu Wolfgang Beck

Dr. h.c. Wolfgang Beck wurde am 29. September 1941 in München geboren. Er studierte Germanistik, Philosophie und Sozialwissenschaften in Göttingen und Santa Barbara. 1972 trat er in den Verlag C.H. Beck ein und übernahm diesen nach dem Tod des Vaters Heinrich Beck im Frühjahr 1973 gemeinsam mit seinem Bruder Hans Dieter Beck als persönlich haftender Gesellschafter. 

Für seine verlegerischen Verdienste und sein ehrenamtliches Engagement wurde Wolfgang Beck mehrfach ausgezeichnet. Beck ist Inhaber der Medaille bene merenti der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (1996) und des Bundesverdienstkreuzes (2002); 2005 erhielt
er die Ehrendoktorwürde der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und 2012 die Medaille "München leuchtet" der Stadt München. Im Jahr 2011 wurde er zum "Verleger des Jahres" gewählt. 

Im Jahr 2013 feierte der Verlag C.H. Beck sein 250-jähriges Bestehen als familiengeführtes Verlagsunternehmen.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld