Karin Plötz empfiehlt Fußball-Bücher

Triple-Macher − und so viel mehr

Die LitCam-Direktorin Karin Plötz stellt jeden Monat ein aktuelles Fußball-Buch vor. Heute empfiehlt sie die Biografie von Jupp Heynckes, der als Spieler und Trainer immense Erfolge erzielen konnte − und derzeit beim FC Bayern München ein weiteres Kapitel hinzufügt.

© riva

Als der 72-jährige Jupp Heynckes im letzten Oktober von seinem Freund Uli Hoeneß als Ersatz für den entlassenen Trainer Ancelotti zu Bayern geholt wird, ist die Skepsis groß. Doch ab dem ersten Spieltag unter Heynckes verwandelt sich die Skepsis in Bewunderung. Aktuell hat Heynckes mit den Bayern nur ein Spiel verloren, ist wieder unangefochtener Meisterschaftsanwärter und auch im DFB Pokal und in der Champions League sind die Chancen für einen weiteren Titel groß.

Und natürlich gibt es jetzt auch ein Buch über die Legende "Don Jupp". Den beruflichen Lebensweg von Jupp Heynckes als Spieler und Trainer stellt jetzt Christoph Spöcker in "Jupp Heynckes. Die Biografie" dar.

Es geht manchmal unter, dass Jupp Heynckes auch ein herausragender Spieler war. Nicht in diesem Buch. Ausführlich werden die Stationen des Spielers Jupp Heynckes nachgezeichnet. Mit 19 spielt er schon neben Günter Netzer bei Borussia Mönchengladbach unter Hennes Weisweiler. Nach einem dreijährigen Intermezzo bei Hannover kehrte er zurück und wurde Teil der legendären "Fohlen Elf" der siebziger Jahre. Er ist aktuell der drittbeste Bundesligatorjäger nach Gerd Müller und Klaus Fischer. In der deutschen Nationalmannschaft war er von 1967 bis 1975 dabei und Teil der Europameister- und Weltmeisterschaftsmannschaft.

In diesem Buch erfährt man auch, dass es in den 70er Jahren schon junge Trainer gab. Heynckes wurde nach einem Jahr als Assistent von Udo Lattek bereits 1979/80 mit 34 Jahren Cheftrainer von Borussia Mönchengladbach und blieb acht Jahre, um dann 1987 zu Bayern München zu wechseln.

Spanien und Bundesliga

Detailreich berichtet der Autor über die verschiedenen Vereinsengagements und die Entwicklung, die der Trainer Jupp Heynckes in dieser Zeit nimmt. In Spanien wird er aufgrund seiner Leistungen bei Athletic Bilbao und Teneriffa als "Don Jupp" bewundert. Mit Real Madrid gewinnt er sogar die Champions League. In der Bundesliga läuft es zunächst nicht ganz so erfolgreich, erst bei seinem zweiten Einsatz bei Bayern München und danach in Leverkusen kann er seine Klasse als Trainer beweisen. Die zeigt sich dann besonders beim dritten Bayern-Engagement mit dem Gewinn des Triples. Erstmals holt Heynckes mit den Bayern gleichzeitig Deutsche Meisterschaft, den DFB Pokal und gewinnt die Champions League. Aber Bayern holt Pep Guardiola als Nachfolger und Jupp Heynckes ist darüber "not amused". Er verlässt Bayern als Legende und wird auch noch von der FIFA zum Trainer des Jahres gekürt.

Die menschliche und private Seite von Heynckes zeigt sich, als er seine 2004 an Krebs erkrankte Frau Iris in zwei Jahren Auszeit pflegt.

Jupp Heynckes hat in 50 Jahren Profifußball alles gewonnen: viermal deutscher Meister als Spieler, dreimal als Trainer, DFB Pokalsieger als Profi bei Gladbach und als Trainer bei Bayern, UEFA Pokalsieger als Spieler, zweimal Champions League Sieger als Trainer, Europa- und Weltmeister, mehrfacher Torschützenkönig und Triple-Sieger mit den Bayern. 2016 erhält er noch den Ehrenbürgerring der Stadt Mönchengladbach.

Und noch einmal, mit 72 Jahren, steigt Heynckes als Trainer bei Bayern ein, als Not am Mann ist und Hoeneß, sein Freund, ruft. Und er ist wieder phänomenal erfolgreich. Das Spiel geht weiter…!

Wer sich über Heynckes berufliche Laufbahn informieren will, erhält eine gute Zusammenfassung in diesem Buch.

Bibliografie

Christoph Spöcker:
"Jupp Heynckes. Die Biografie"
riva
176 S., 17,99 Euro
ISBN 9783742305824

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben