Leipziger Buchmesse: Neuland 2.0

Der Sound des Neuen

Innovationen mit Stromanschluss: 15 Start-ups verlassen ihre Labore und präsentieren auf der Leipziger Buchmesse digitale Entwicklungen für die Buch- und Medienbranche. PETRA GASS

Silicon Valley in Leipzig: Die Ausstellungsfläche Neuland 2.0 (im März 2017)

Silicon Valley in Leipzig: Die Ausstellungsfläche Neuland 2.0 (im März 2017) © LBM / Tom Schulze

Das Silicon Valley der Leipziger Buchmesse heißt Neuland 2.0 und ist am 24. und 25. März (Freitag und Samstag) in Halle 5 zu finden. In halbstündigen Pitches stellen die Erfinder ihre Projekte vor. Ziel ist der Praxistest: Ist das ­Publikum reif für die Innovation? Und die Innovation auch ­gesunder Skepsis gewachsen?

Der Theorie-Check soll zeigen, ob das Geschäftsmodell stimmt. Interessierte Verleger können als Aussteller der Leipziger Buchmesse vorab ein 15-minütiges Gespräch mit einem Start-up buchen (Messefreitag). Außerdem werden ein Publikums- und ein Businesspreis auf der Leipziger Buchmesse vergeben. Der Businesspreis ist mit 3.000 Euro dotiert, der Publikumspreis mit einem Sachpreis; dafür darf vorab schon abgestimmt werden (umfrageonline.com/s/neulandpublikumspreis).

Die Juroren Martin Kurzhals (Storydocks), André Nikolski (Basislager Coworking Space) und Eric Weber (SpinLab) haben aus den Bewerbungen 15 Start-up-Ideen ausgewählt, die in Leipzig präsentiert werden. Eine Auswahl:

  • aBook verklanglicht Literatur – via Eyetracking können Musik und Geräusche synchron zum stillen Lesen eingespielt werden. Damit sind ganz neue Ausdrucksmöglichkeiten bei der Gestaltung von Texten möglich, nicht nur von literarischen. www.isle-audio.com
  • Mit der Open-Source-Software Booktype können Bücher im Browser erstellt und für verschiedene Medien als gedrucktes Buch, E-Book oder für eine Online-Veröffent­lichung ausgegeben werden. booktype.pro
  • L-Pub ergänzt Texte im L-Book um kuratierte Zusatzinformationen zum Sprachenlernen. Es speichert personalisierte Vokabellisten und schlägt dazu passende Übungen vor. storyplanet.de
  • Die webbasierte Plattform MyPoolitzer soll Romanautoren und Verlage zusammenbringen. Autoren erhalten eine qualifizierte Bewertung für ihr Manuskript, bei positiver Bewertung werden Manuskripte für Verlage zur Ansicht freigeschaltet. mypoolitzer.com
  • Mit der Software Polynaut wird digitaler Content in Form einer Mindmap angelegt, Inhalte werden so in Breite und Tiefe sortiert. Algorithmen bauen die Verbindungen metadatenbasiert weiter aus – beispielsweise als Struktur für Onlineshops. polynaut.net
  • SciFlow ist eine Software, die potenzielle Journale und Konferenzen zur Veröffentlichung von wissenschaftlichen Arbeiten aufspürt, auch eine Social-Web-Funktion ist damit verknüpft. In SciFlow geschriebene Texte passen sich an vorgegebene Formatvorlagen an. sciflow.net
  • skimit ist ein Network-Service für literarische Inhalte, der Texte in Form von WhatsApp-Chats lesbar machen will. Die Community produziert, teilt und kommentiert in der App weitere Inhalte. kladdebuchverlag.de
  • Die Software Ulysses erleichtert das Synchronisieren von Texten über mehrere Geräte, sodass Autoren und andere Vielschreiber überall zugreifen und weiterarbeiten können. ulyssesapp.com
  • WaveFont bildet Eigenschaften der Stimme wie Betonung und Geschwindigkeit auf Schrift ab – spannend und nützlich für ein neues Leseerlebnis oder das Sprachen­lernen. silicon-surfer.com


Kurzporträts sämtlicher Neuland-Aussteller gibt es unter
leipziger-buchmesse.de/neulandzweipunktnull/

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben