Mayersche in Essen umgezogen

Angekommen im Baedeker-Haus

Die Mayersche Buchhandlung ist, wie bereits angekündigt, in Essen umgezogen: Von der alten Buchhandlung am Markt ins Baedeker-Haus. Gestern wurde dort die Eröffnung gefeiert.

Heute eröffnet: Die Mayersche im Baedeker-Haus

Heute eröffnet: Die Mayersche im Baedeker-Haus © Mayersche

Dass man in Essen vom Boeckerhaus am Markt (rund 5.000 Quadratmeter) auf eine kleinere Fläche ins Baedeker-Haus in der Kettwiger Straße 35 zieht, hatte der Filialist bereits vor einem Jahr angekündigt (siehe Archiv). Das Baedeker-Haus mit der markanten Muschelkalk-Fassade hat knapp fünf Jahre leer gestanden, bis September 2012 hatte dort Thalia eine Filiale (2.000 Quadratmeter). Entstanden sei jetzt "eine atmosphärische, weitläufige und gleichzeitig gemütliche Buchhandlung auf drei Etagen", teilt die Mayersche heute mit.

Beim Umzug von der alten Buchhandlung am Markt 5-6 mussten rund 95.000 Bücher ins Baedeker-Haus geschafft werden. "Wir haben all unsere Energie und unser Herzblut in diesen Umzug gesteckt", sagt Friederike Krimpert, Leiterin der Essener Buchhandlung: "Am Ende wurde es knapp, aber dank zahlreicher Unterstützung hat alles geklappt." Bei der Gestaltung der Buchhandlung habe man Wert auf die Historie gelegt, jedoch ohne den modernen Charme außer Acht zu lassen, den das neue Haus ausstrahlen sollte. So finden sich Designer-Lampen, gemütlich beleuchtete Leseecken im Vintage-Stil und fliegende Bücher im Treppenhaus.

Blick in den "KaffeeFleck"

Blick in den "KaffeeFleck" © Mayersche

Das Resultat könne sich sehen lassen, erklärt Hartmut Falter, Geschäftsführer der Mayerschen: "Hier ist uns wirklich ein Meisterstück gelungen." Er fährt fort: "Die Entscheidung, ins Baedeker-Haus zu gehen, haben wir mit großem Respekt vor der Historie des Hauses getroffen. Die intensive Abstimmung mit Eigentümer, Vermieter und der Denkmalschutzbehörde haben nun dafür gesorgt, dass die Mayersche mit Stolz im Baedeker-Haus angekommen ist." Neben einer breitgefächerten Auswahl an Literatur, werden die tolino-Geräte präsentiert. Hinzu kommt ein Angebot an Kinder- und Jugendbüchern sowie Kalendern, Geschenkartikeln und regionalen Artikeln. Im "KaffeeFleck" finden die Kunden ein gastronomisches Angebot an Patisserie und verschiedenen Heiß- und Kaltgetränken.

Stöberlust sei das, was die neue Mayersche in Essen ausmacht. Hartmut Falter sieht die Zukunft des Buchhandels auch im "analogen Rückzugsort": "Wir freuen uns, unseren Kunden einen solchen Ort bieten zu können. Sie sollen sich bei uns wohlfühlen – raus aus dem Warenhaus, rein ins Wohnzimmer." Zudem stehen für das Veranstaltungsangebot "M-Live" knapp einhundert Sitzplätze zur Verfügung.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben