Neueröffnung in Halle/Saale

"Der komplette Buchkreislauf"

Wenn Marktführer wanken, drückt das auf die Stimmung. In Halle/Saale hat Reinhardt O. Cornelius-Hahn jetzt gegen den Trend ein ehrgeiziges Projekt gestartet: Das Buch- und Kunsthaus Cornelius.  VON NK

© Gaby Waldek

Vom Um- und Rückbau der Filialisten ist auch Halle/Saale in den letzten Jahren nicht verschont geblieben: Thalia wollte sich zwei Großflächen in unmittelbarer Nachbarschaft nicht mehr leisten, machte im Januar 2011 in der Leipziger Straße 95 dicht und ist in der City nur noch am Markt vertreten; auch Ludwig am Hauptbahnhof hat deutlich verkleinert. Mit dem nun unter Aufbietung eines viertägigen Veranstaltungs-Reigens eröffneten Buch- und Kunsthaus Cornelius will Verleger Reinhardt O. Cornelius-Hahn (Projekte Verlag) die Stadt um einen neuen kulturell-literarischen Treffpunkt bereichern.

Im ehemaligen Domizil der Lippertschen Buchhandlung (Große Steinstraße 78) finden sich neben einem Vollsortiment, das auf rund 500 Quadratmetern auch die Bücher des eigenen Verlags (ca. 1400 Titel) anbietet, Antiquariat und Modernes Antiquariat. In einer Galerie im ersten Obergeschoss wird zeitgenössische Grafik angeboten; auf einer an das Lesecafé „12 Stühle“ angrenzenden Veranstaltungsfläche sind Lesungen, Musikabende und Kabarettvorstellungen geplant. Das bislang am Hansering 20 ansässige Druckstudio des Verlags, auf kleinauflagige Bücher und Werbedrucksachen spezialisiert, ist ebenfalls in die neuen Räume umgezogen. „Halle hat 20.000 Studenten, das Geschäft ist in den letzten vier Jahren schon sehr gut gelaufen“, so Cornelius-Hahn.

Die Projekte-Verlag Cornelius GmbH, zu der auch Druckerei und Buchbinderei gehören, beschäftigt derzeit rund 40 Mitarbeiter, auf das Buch- und Kunsthaus entfallen sieben Vollzeitstellen, darunter fünf Buchhändler. Cornelius-Hahn erklärte gegenüber börsenblatt.net, einen „sehr guten Mietvertrag“ über 11 Jahre unterzeichnet zu haben; Standortkenner halten sein Engagement für „mutig“. Während die Branche sich vielerorts anderen Produktkategorien öffnet, setzt der Verlagsbuchhändler („Ich biete einen kompletten Buchkreislauf an“) auf Synergien zwischen den Auftragsproduktionen seiner „Buchfabrik“, Buchhandel, Antiquariatsbuchhandel und dem literarischen Leben vor Ort. Höhepunkte der Eröffnungstage waren eine Lesung mit Volker Braun am Freitagabend sowie eine Grafik-Auktion am Samstag.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld