Schriftsteller unterstützen Appell zur Publikationsfreiheit

"Sie rütteln an den Säulen der Bildungsrepublik!"

Auch der Schriftstellerverband hat sich einem Appell namhafter Verlage an die Regierung angeschlossen, bei den anstehenden Reformplänen im Urheberrecht die Rechte von Autoren und Verlagen zu bewahren.

Unter den mittlerweile mehr als 2.500 Unterzeichnern des Appells finden sich Größen wie Jürgen Habermas.

Wie berichtet (hier zum Artikel) unterstützt auch der Börsenverein des Deutschen Buchhandels den Appell zur Publikationsfreiheit.

Mehr zum Thema:

Appell der Hochschullehrer und Verlage: "Bildung und Wissenschaft durch funktionierendes Urheberrecht stärken"

Schlagworte:

3 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Oliver Hinte

    Oliver Hinte

    Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie Überschriften zustande kommen.
    Wo stammt denn eigentlich die Zeile "Sie rütteln an den Säulen der Bildungsrepublik!" her? Das liest sich ja so, als ob der VS mit diesen Worten den Appell unterzeichnet hätte. Auf http://vs.verdi.de/themen/nachrichten/++co++34507f c8-f41f-11e6-a602-52540066e5a9 findet sich jedenfalls nichts davon...
    Mit freundlichen Grüßen
    Oliver Hinte

  • Börsenblatt-Redaktion

    Börsenblatt-Redaktion

    Sehr geehrter Herr Hinte,

    Die Headline stammt nicht vom Schriftstellerverband - und sollte sich nicht auf diesen beziehen - , sondern lehnt sich frei an die Zeile aus dem vom VS unterstützten Appell an: "Der Gesetzgeber, Bibliotheksverbände und Wissenschaftsorganisationen rütteln an zentralen Rahmenbedingungen publizistischer Arbeit".

  • Oliver Hinte

    Oliver Hinte

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    vielen Dank für die Klarstellung.
    Mit freundlichen Grüßen
    Oliver Hinte

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld

    nach oben