Veranstaltungen

20. Antiquariats-Messe Zürich

Vom 27. Februar bis 1. März findet im Kunsthaus Zürich am Heimplatz die 20. Antiquariats-Messe Zürich statt. Aufwärtsbewegung bei der Ausstellerzahl und Rückkehr zum Losverfahren.

Die zwanzigste Antiquariats-Messe Zürich, die an diesem Freitag um 15 Uhr beginnt, ist die erste, die von der Vereinigung der Buchantiquare und Kupferstichhändler in der Schweiz (VEBUKU) durchgeführt wird (wie hier berichtet), wobei die konkrete Organisation der Verkaufsveranstaltung in den Händen von Marcus Benz (EOS Buchantiquariat Benz, Zürich), Dr. Peter Bichsel (Zürich) und André Viard (Frauenfeld) liegt. Der Eintritt ist wie 2014 frei.

Die 30 Aussteller kommen aus der Schweiz (21), Deutschland (5), den Niederlanden (3) und den Vereinigten Staaten (1). Im letzten Jahr beteiligten sich 27 Antiquariate an der Veranstaltung, festzustellen ist in dieser Hinsicht also eine leichte Aufwärtsbewegung.

In diesem Jahr kehrt man in Zürich zum bekannten Losverfahren zurück, nachdem 2014 alle Angebote des Messekatalogs "sofort käuflich" waren, also sofort bei Erscheinen des Katalogs erworben werden konnten. Jetzt heißt es wieder: "Die im Katalog angezeigten Objekte dürfen erst 1 Stunde nach Eröffnung der Messe verkauft werden. Es werden keine vorzeitigen Reservationen entgegengenommen. Gibt es zu diesem Zeitpunkt mehrere Interessenten auf ein Objekt, entscheidet das Losverfahren unter Ausschluss der Aussteller."

Ein Hauptthema der Messe dürfte freilich die Stärke des Schweizer Franken gegenüber dem Euro sein, die manchen (Fach-)Besucher von einer Fahrt nach Zürich abhalten könnte …

Weitere Informationen und Katalog-Download:

Schlagworte:

Mehr zum Thema