Leseförderung als nationale Aufgabe

Digitaler Lese-Summit mit Anja Karliczek

2. März 2021
von Börsenblatt

Ideen und Aktionen für die Leseförderung gibt es viele. Aber wie lässt sich daraus eine nationale Strategie entwickeln? Darüber diskutiert die Fachwelt mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek beim digitalen "Lese-Summit" am 3. März - zugleich der Auftakt eines "Nationalen Lesepakts". So können Sie dabei sein.

Kind und Mutter beim Vorlesen

Leseförderung fängt ganz früh an - und kann sehr viel Spaß machen!

Alle Kinder lernen lesen? Nicht unbedingt. Ende der vierten Klasse können fast 20 Prozent der Grundschulkinder zwar einzelne Wörter, nicht jedoch längere Sätze oder gar Texte verstehen. Gemeinsam mit mehr als 150 Partnern haben Börsenverein und Stiftung Lesen deshalb den Nationalen Lesepakt ins Leben gerufen, der die Leseförderung in Deutschland auf eine breite Basis stellen und die vielen verschiedenen Initiativen bündeln soll.

Am Mittwoch, 3.März, laden Börsenverein und Stiftung Lesen nun zu einer Auftaktveranstaltung ein: Von 13 bis 15 Uhr findet ein digitaler "Lese-Summit" statt. Alle, die sich für das Thema interessieren, können den Livestream kostenlos hier abrufen.

In digitalen Gesprächsformaten diskutieren Anja Karliczek, Bundesbildungsministerin und Schirmherrin, die Initiatoren des Nationalen Lesepakts und Expert*innen darüber, warum es so wichtig ist, das Lesen und das Vorlesen zu fördern und dafür eine ganzheitliche, bundesweite Strategie zu entwickeln. Moderiert wird die Veranstaltung von Marietta Slomka (ZDF "Heute Journal"). Aus dem Programm:

  • 13 Uhr: Gesprächsrunde »Nationaler Lesepakt – ­politische und zivilgesellschaftliche Perspektiven«, mit Anja Karliczek (Bundesbildungsministerin), Britta Ernst (Bildungsministerin in Brandenburg), Jörg F. Maas (Stiftung Lesen), Karin Schmidt-Friderichs (Börsenvereinsvorsteherin), Dario Schramm (Generalsekretär der Bundeschülerkonferenz)
  • 13.45 Uhr: Gesprächsrunde »Nationaler Lesepakt – Input aus Forschung, Lehre und internationaler Kenntnis«, unter anderem mit Naika Foroutan (Deutsches Zentrum für Integrations- und Migra­tionsforschung) und Frank Mentrup (Deutscher Bibliotheksverband)
  • 14.30 Uhr: Präsentation von Erfolgsgeschichten und Best-Practice-Beispielen, unter anderen mit Manuela Hantschel (Bundesverband Leseförderung) und Margret Schaaf (Mentor – Die Leselernhelfer).