Kinder-Lesefestival

Münchner Bücherschau junior soll hybrid stattfinden

2. Februar 2021
von Börsenblatt

Die Kinderausgabe der Münchner Bücherschau ist für den 1. bis 9 Mai angesetzt. Geplant ist ein Hybridkonzept aus Medienaustellung vor Ort und im Netz. 

Kinder auf der Münchner Bücherschau junior 2019.

Die 15. Münchner Bücherschau junior findet vom 1. bis 9. Mai im Münchner Stadtmuseum statt. Geplant ist eine hybride Form – live mit einem Hygienekonzept und mit einem erweiterten digitalen Angebot.

Das bedeutet, die Medienausstellung wird vor Ort und digital anzusehen sein. Lesungen, Workshops und Buchwerkstätten finden live „mit einem up-to-date Hygienekonzept“ statt und sollen zusätzlich online aufrufbar sein. Im Mittelpunkt steht dabei die Website, wo Verlage auf ihr Programm und ihre Bücher aufmerksam machen können.

Die reale Münchner Bücherschau soll in die Stadt hinein geöffnet werden.

„Wir sehen die 15. Münchner Bücherschau junior als Chance, unser bewährtes Konzept mit den neuen digitalen Möglichkeiten zu erweitern und damit auch für eine größere Zielgruppe über München hinaus zu öffnen“, erklärt Christina Tüschen, für die Ausstellung und Organisation der Münchner Bücherschau junior zuständig.

„Gemeinsam mit den Verlagen wollen wir digitale Veranstaltungsformate entwickeln und testen, die über die Videolesung hinausgehen. Darüber hinaus bietet die Website als zentrale Plattform viele unterschiedliche Angebote für Familien und Erzieher –mit einer umfangreichen Mediathek und zahlreichen Zusatzangeboten, wie Downloads mit pädagogischen Materialien, Ideen zur Kinderbeschäftigung, Literaturempfehlungen oder thematischen Literaturlisten in Zusammenarbeit mit den Verlagen“, ergänzt Birgit Franz, die das Veranstaltungsprogramm kuratiert.

Die Münchner Bücherschau junior ist ein Projekt des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München. Verlage können sich noch immer daran beteiligen.