Thalia wendet sich an Mitarbeiter*innen

Bitte um freiwilliges Engagement

18. September 2020
von Börsenblatt

Der Filialist Thalia hat sich per Videobotschaft an seine Mitarbeiter*innen gewandt, und diese um freiwilliges Engagement gebeten, um Kosten zu sparen. Darüber hat zunächst der "Buchreport" berichtet.

Michael Busch

Laut "Buchreport" bittet CEO Michael Busch die Mitarbeiter*innen in einer Videobotschaft etwa um unbezahlte Überstunden im Umfang von zwei Wochenstunden. Auf Anfrage von Börsenblatt online schickt Thalia dazu folgendes Statement: "Wir alle bei Thalia Mayersche ziehen bei der Frage, wie wir das Unternehmen durch die Krise bringen und zukunftssicher aufstellen – wie immer in der Vergangenheit – an einem Strang. Unser gemeinsames Ziel war und ist es, möglichst viele feste Arbeitsplätze langfristig zu sichern. Das vor uns liegende Weihnachtsgeschäft ist für unsere weitere Entwicklung immens wichtig. Das freiwillige Engagement unserer Mitarbeitenden trägt dazu bei, flexible Kosten temporär zu reduzieren." Mehr wird nicht kommentiert.