Film-Adaption

Leif Randts "Allegro Pastell" wird verfilmt

8. Juni 2021
von Börsenblatt

Die Filmrechte von Leif Randts Roman "Allegro Pastell" (Kiepenheuer & Witsch) wurden verkauft. Das Drehbuch wird der Autor höchstpersönlich schreiben.

 v. l. n. r. : Tobias Walker, Leif Randt, Leonie Krippendorff, Philipp Worm

Im letzten Jahr war Leif Randts Liebesroman "Allegro Pastell" (Kiepenheuer & Witsch) für den Deutschen Buchpreis und den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. Nun hat die Rowohlt Medienagentur die Filmrechte an die Produktionsfirma Walker+Worm ("Finsterworld", "Das Ende der Wahrheit") verkauft.

Regie führt Leonie Krippendorf ("Kokon"). Das Drehbuch zum "Allegro Pastell"-Film wird von Leif Randt höchstpersönlich geschrieben.

"Wir sind schon lange auf der Suche nach einem Stoff für einen Liebesfilm. Einen, der Romantik versteht, jedes Klischee umgeht und mit viel Leichtigkeit und Witz erzählt", so das Produzententeam.

In "Allegro Pastell" erzählt Randt eine moderne Liebesgeschichte über eine Fernbeziehung zwischen Südhessen und Berlin.