Umstrukturierung

Paulsen stellt internationale Buchbesorgung ein

21. Januar 2022
von Börsenblatt

Nach 30 Jahren stellt Paulsen Buchimport zum Jahresbeginn 2022 die Buchbesorgung aus dem Ausland ein und wird nur noch als Verlagsauslieferung italienischer Verlage fungieren. Die nächste Generation übernimmt.

Paulsen Buchimport

Paulsen hatte vor allem italienisch-, englisch-, türkisch-, griechisch- oder spanischsprachige Bücher für den stationären Buchhandel besorgt, insbesondere "special interest"-Titel, die von den Barsortimenten seltener geführt wurden. "Der Markt wird kleiner, und coronabedingt hat sich im Laufe der vergangenen zwei Jahre vieles in den Online-Handel verlagert", zieht Inhaber Hajo Paulsen Bilanz. Da er und seine Frau Cinzia in den Ruhestand gehen, sei eine Konsolidierung der logische Schritt. Paulsen empfiehlt den Buchhandlungen, ihre Anfragen für fremdsprachige Titel an die Bremer Versandbuchhandlung Missing Link (info@missing-link.de) zu mailen.

Ab sofort ist Paulsen Buchimport wieder im Ruhrgebiet zu finden, allerdings nur noch als Auslieferung der Verlage Edilingua, PiBoox, Versante Sud, Moroni und Ornimi. Hajo und Cinzia Paulsens Sohn Samuel und dessen Frau Sezenay werden den Betrieb in Zukunft führen. Hajo Paulsen hat "dann endlich mehr Zeit zum Übersetzen und andere schöne Dinge; und ich fühle mich sehr wohl in der zukünftigen Position als 'Consigliere'!"