HDE-Konsumbarometer im Juli

Stimmung im Aufwärtstrend

6. Juli 2020
von Börsenblatt

Die Verbraucherstimmung in Deutschland bewegt sich zwar weiterhin auf einem niedrigen Niveau, erholt sich jedoch wieder auf den Wert aus dem April. Das hat das HDE-Konsumbarometer festgestellt.

„Nach wie vor weit vom Vor-Corona-Niveau entfernt“, beschriebt der Handelsverband seine Messung zur Verbraucherstimmung für den Juli in seiner Pressemitteilung.

Die Einkommenserwartungen seien hingegen ein wenig angestiegen. Das sei jedoch kein Zeichen für eine Entwarnung. „Denn auch wenn es bereits rezessionsbedingte, erste Entlassungen gab, befinden sich viele Unternehmen noch in Kurzarbeit oder haben einen Beschäftigungsabbau bisher nur angekündigt. Es bleibt abzuwarten, ob die verbraucher mit ihren Einkommenserwartungen erst dann negativ reagieren, wenn sie selbst von Entlasungen betroffen sind“, so der Handelsverband Deutschland.

Außerdem hat es einen kleinen positiven Trend bei der Anschaffungsneigung gegeben. Grund hierfür könnte unter anderem der Gewöhnungseffekt an die Hygienemaßnahmen im Einzelhandel sein.

Einen ausführlichen Bericht zur Umfrage im Juli finden Sie auf der Website des HDEs.

Das HDE-Konsumbarometer erscheint monatlich und basiert auf einer Umfrage unter 2.000 Personen zur Anschaffungsneigung, Sparneigung, finanziellen Situation und anderen konsumrelevanten Faktoren. Es bildet nicht das aktuelle Verbraucherverhalten ab, sondern die erwartete Stimmung in den kommenden drei Monaten.

Anzeige
Sie wollen Ihre Waren neu präsentieren?

-> Entwicklung von Einrichtungskonzepten nach Ihren Bedürfnissen
-> Beleuchtungskonzepte als i-Tüpfelchen
-> mehr als 50 Referenzen