Von der Uni zu C.H. Beck

Dirk Setton neuer Philosophie-Lektor

16. September 2021
von Börsenblatt

Seit dem 1. September ist Dirk Setton als neuer Lektor mit dem Schwerpunkt Philosophie im Münchner Verlag C.H.Beck tätig.

Dirk Setton

Verleger Jonathan Beck sagt in einer Mitteilung zum Neuzugang: "Ich freue mich, dass wir zur Verstärkung unseres Sachbuchlektorats mit Dirk Setton, der in Frankfurt habilitiert wurde und im Fach national wie international bestens vernetzt ist, einen neuen Kollegen mit ebenso vielseitigen wie tiefen Kenntnissen der Philosophie gewinnen konnten. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit wird sein, unser Profil in diesem Gebiet zu schärfen und weiterzuentwickeln."

Dirk Setton lehrte zuvor Philosophie unter anderem an der Freien Universität Berlin und der Goethe-Universität Frankfurt. In seiner Forschung habe er sich vor allem auf die Begriffe der Freiheit, der Unvernunft und des Ressentiments bezogen. Er ist Autor zweier philosophischer Bücher: "Autonomie und Willkür. Kant und die Zweideutigkeit der Freiheit" (De Gruyter 2021) sowie "Unvermögen. Die Potentialität der praktischen Vernunft" (Diaphanes 2012).