Macmillan

John Sargent steigt aus

17. September 2020
von Börsenblatt

CEO John Sargent verlässt Macmillan Publishers und die Muttergesellschaft Holtzbrinck Publishing Group zum 1. Januar 2021. Sein Nachfolger wird Don Weisberg, Präsident von Macmillan US Trade.

John Sargent

Die Trennung erfolge aufgrund von "aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die Unternehmensführung", teilt die Verlagsgruppe Holtzbrinck heute mit. Don Weisberg, derzeit Präsident von Macmillan US Trade, wurde zu Sargents Nachfolger als CEO von Macmillan Publishers ernannt.
 
Stefan von Holtzbrinck sagt: "Die Familiengesellschafter, der Aufsichtsrat, meine Kolleg*innen von Holtzbrinck und ich danken John zutiefst dafür, dass er Macmillan zu einem starken und erfolgreichen Verlagshaus gemacht hat sowie für seinen stets hilfreichen Rat. Johns Prinzipien und seine beispielhaften Führungsqualitäten hatten stets höhere Werte im Blick – sei es das Recht auf freie Meinungsäußerung, die Nachhaltigkeit im Umweltschutz oder die Unterstützung für die Schwachen in der Gesellschaft – Ideale, welche von der Verlagsgruppe geteilt werden."

Alexander Lorbeer, CEO der Holtzbrinck Buchverlage (Deutschland), werde künftig an Stefan von Holtzbrinck berichten.

Susan Winslow, derzeit General Manager von Macmillan Learning, wird zur Präsidentin von Macmillan Learning ernannt, nennt Holtzbrinck eine weitere Personalie.

John Sargent hatte im Juni angekündigt, dass er sich aus dem Tagesgeschäft zurückziehen wolle. Er war nicht ins neue 13-köpfige "Trade Management Committee" zur Leitung von Macmillan Publishers eingezogen. Mit diesem Schritt wollte er "Platz für neue Stimmen schaffen". Sargent sollte allerdings weiterhin für das Gesamtgeschäft von Macmillan verantwortlich sein (siehe Meldung auf Börsenblatt online).