Leitung Account Management bei Bookwire

Schmid-Meil folgt auf Zeppenfeld

29. November 2021
von Börsenblatt

Bookwire gibt im Rahmen seiner internen Neuausrichtung eine Veränderung in der Unternehmensführung bekannt: Barbara Zeppenfeld, Head of Account Management, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Peter Schmid-Meil übernimmt ab dem 1. Dezember ihre Position.

Peter Schmid-Meil

Peter Schmid-Meil kam 2020 im Zuge des Zusammenschlusses von Bookwire und Readbox ins Unternehmen, nach seinen vorherigen Stationen bei mehreren Verlagen, Open Publishing und Klopotek, teilt Bookwire mit. Seit einem Jahr arbeitet er als Senior Customer Success Manager gemeinsam mit Barbara Zeppenfeld bei Bookwire. Gemeinsam gestalten beide die Übernahme der Readbox-Kunden durch das Bookwire-Team. Zum 1. Dezember 2021 übernimmt Peter Schmid-Meil übernimmt nun die Position des Head of Account Management von Zeppenfeld.

Astrid Böhmisch, General Manager DACH, ist überzeugt von der Zusammenarbeit: "Wir wollen die Leistungen und Services für unsere Kunden konsequent weiterentwickeln. Peter Schmid-Meils tiefes Produktverständnis und seine Erfahrung in allen Bereichen der digitalen Distribution machen ihn zur optimalen Besetzung für die Abteilungsleitung."

Barbara Zeppenfeld

Barbara Zeppenfeld, Head of Account Management, verabschiedet sich auf eigenen Wunsch zum 30. November 2021 von der Bookwire GmbH. Während ihrer Zeit bei Bookwire habe sie maßgeblich den Aufbau und den dynamischen Weg des Unternehmens mitgestaltet. Nach ihrer anfänglichen Tätigkeit als Account Manager habe sie den kontinuierlichen Ausbau des Kundenservice bei Bookwire vorangetrieben – hin zu einem großen, leistungsfähigen Team mit dem Fokus auf einer persönlichen, individuellen Betreuung der Kunden. "Nach neuneinhalb spannenden und abwechslungsreichen Jahren bei Bookwire möchte ich mich beruflich noch einmal ganz neu orientieren und mich neuen Herausforderungen stellen", erklärt Barbara Zeppenfeld. 

John Ruhrmann, Managing Director und Co-Founder von Bookwire, bedauert die Entscheidung: "Jens Klingelhöfer und ich sind dankbar für die gemeinsame Zeit mit Barbara. Barbara hat einen großen Teil dazu beigetragen, dass Bookwire zu dem Unternehmen wurde, das es heute ist. Wir wünschen ihr privat und geschäftlich alles erdenklich Gute."