Münchner Bücherschau

Sonja Hahn folgt auf Ute Wiemer

16. Februar 2021
von Börsenblatt

Sonja Hahn ist neue Organisatorin der Münchner Bücherschau. Sie übernimmt die Position von Ute Wiemer, die Ende 2020 auf eigenen Wunsch ausgeschieden ist.

Sonja Hahn

Sonja Hahn (34), die neu im Team ist, hat der Mitteilung zufolge zum Jahresbeginn die Nachfolge von Ute Wiemer übernommen. Wiemer sei nach der 61. Münchner Bücherschau 2020 zum Jahresende auf eigenen Wunsch aus dem Bücherschau-Team ausgeschieden.

"Wir bedauern sehr, dass Ute Wiemer sich nach acht Jahren erfolgreicher, vertrauensvoller Zusammenarbeit aus dem Team verabschiedet, um sich neuen Herausforderungen zuzuwenden", so Klaus Beckschulte, Geschäftsführer des Landesverbandes Bayern im Börsenverein des Deutschen Buchhandels. "Gleichzeitig begrüßen wir herzlich Sonja Hahn im Team der Münchner Bücherschau und freuen uns auf die Zusammenarbeit." 
 
Sonja Hahn hat sich im Juli 2019 selbstständig gemacht und ist als Mitinhaberin in die Münchner Kommunikationsagentur ehrlich & anders eingestiegen. Zuvor war sie als Pressereferentin für Sachbuch und Social Media bei der Penguin Random House Verlagsgruppe tätig – dort zuletzt für die Verlage Siedler und Penguin Hardcover. Seit zwei Jahren engagiert sie sich als Pressesprecherin im Vorstand des AVP – Arbeitskreis Verlags-PR e. V.

Für die Programmgestaltung bleiben Edith Offermann (Kinder- und Familienprogramm) und Thomas Kraft (Erwachsenenprogramm) verantwortlich und für die Pressearbeit Medienbüro Gina Ahrend.  

Die 62. Münchner Bücherschau findet in hybrider Form vom 16. November bis 5. Dezember 2021 statt, kündigen die Veranstalter an.