Die Sonntagsfrage

"Warum macht KiWi kurz vor der Frankfurter Buchmesse eine eigene Show, Frau Gleba?"

3. Oktober 2020
von Börsenblatt

Live und im Internet zeigen die Holtzbrinck-Verlage Kiepenheuer & Witsch und Galiani am 6. Oktober in Berlin und am 8. Oktober in Köln unter Mitwirkung von reichlich Autorenprominenz ihre Herbstprogramme  - eine Woche später beginnt die Frankfurter Buchmesse. Warum der Alleingang? Antworten von KiWi-Verlegerin Kerstin Gleba.  

Kerstin Gleba, Verlegerin Kiepenheuer & Witsch

Seit dem Frühjahr haben wir darüber nachgedacht, wie wir unseren Autorinnen und Autoren eine Bühne bauen können, die sowohl für ein Publikum vor Ort als auch im Livestream attraktiv ist. Unsere große Bücherschau “Show, don’t tell“ ist ein kurzweiliges, unterhaltsames und informatives Format, das unser sorgfältig komponiertes Herbstprogramm an zwei Abenden in Köln und Berlin zum Leuchten bringt.

Prominente und noch zu entdeckende Autor*innen von KiWi und Galiani werden auf der Bühne ins Gespräch gebracht von unserem smarten, schlagfertigen Moderator*innen-Duo Mona Ameziane und Thomas Böhm; es wird Einspieler geben und auch Musik. Ein hoch attraktives, abwechslungsreiches Programm für das Saalpublikum ebenso wie für die Netzgemeinde. Wir freuen uns über den großen Zuspruch zu unseren Shows seitens der Buchhändler*innen und Influencer*innen. Als starken Handelspartner mit reichweitenstarker Social-Media-Präsenz haben wir das Kulturkaufhaus Dussmann gewinnen können, das auch die Büchertische vor Ort betreuen wird. Medienpartner in Berlin ist RBB radioeins.

Warm-Up für die Buchmesse

Wir sehen diese Shows als Warm-Up für die Buchmesse und werden die Aufnahmen der beiden Shows auch in den digitalen Auftritt der Frankfurter Buchmesse und unsere gemeinsam mit den anderen Holtzbrinck-Verlagen gegründete Veranstaltungsplattform Textouren einbinden.

Auf der Buchmesse werden wir aber nicht nur digital mit unserer Show und vielen weiteren Lesungen und Formaten präsent sein. Mit vielen Autorinnen und Autoren sind wir auch live vor Ort in Frankfurt - im Römer, auf der ARD-Bühne, beim Bookfest City oder im Schauspielhaus – und zwar mit Andrea Petkovic, Michel Friedman, Harald Welzer, Thomas Hettche, Mercedes Spannagel, Leif Randt, Christoph Weigold, Alice Schwarzer und Aladin El-Mafalaani.

Auch wenn in diesem Jahr so vieles anders ist und wir auf das gewohnte und geliebte Getümmel in den Hallen und Veranstaltungsorten verzichten müssen, freuen wir uns auf einen starken Bücherherbst mit starken Auftritten unserer Autorinnen und Autoren.