Mehr als ein Verlag

Oetingers neues Kulturdeck

25. Oktober 2021
von Börsenblatt

Die Verlagsgruppe Oetinger hat im Theaterraum ihres sanierten Verlagsgebäudes in Hamburg-Altona das "Oetinger Kulturdeck" eröffnet - mit Lesungen, Gesprächen und Veranstaltungen rund ums Buch.

Das neue Kulturdeck in der Max-Brauer-Allee

Im Eröffnungsprogramm lasen neun Autor*innen, Katrin Engelking zeichnete live und sprach über ihre neuen Illustrationen zu Astrid Lindgrens Märchen. Alle Veranstaltungen fanden vor Publikum statt und wurden parallel per Live-Stream auf den YouTube-Kanal der Verlagsgruppe übertragen, wo sie weiterhin abrufbar sind. Ein Drehteam des NDR begleitete den Samstagabend im Oetinger Kulturdeck, das mit moderner Technik ausgestattet ist; auch Streamingformate und hybride Veranstaltungen sind in dem Raum mit kleiner Bühne und ansteigenden Sitzreihen möglich. Künftig sollen Veranstaltungen auch auf der Plattform "Heldenstücke live" erlebbar sein und on demand zur Verfügung gestellt werden.

Für Julia Bielenberg, verlegerische Geschäftsführerin der Verlagsgruppe Oetinger, stand beim Umzug von Duvenstedt nach Altona "von Anfang fest, dass wir unser Haus öffnen wollen".  Das Ziel: "Wir wollen Literatur erlebbar machen und mit unseren Leser*innen im engen Austausch stehen."