Webinar | Aufzeichnung

Twitter für Verlage: die Dynamiken der Buchcommunity verstehen und nutzen

1. Juli 2020
von Börsenblatt

Ob gemeinsame Lesekreise, kollektiv erstellte Leselisten, Twitter-Literaturseminare oder einfach nur literarische Wortspiele, Witze und Memes – in diesem 90-minütigen Webinar verschafft Ihnen Magda Birkmann einen Überblick darüber, was in Sachen Literaturförderung auf Twitter bereits stattfindet, und gibt Impulse, wie Verlage diese Dynamiken aktiv aufgreifen und weiterentwickeln können.

Twitter-Logo auf Bierdeckeln

Aufgrund seiner Zeichenbeschränkung, der Schnelllebigkeit seiner Inhalte und der unrühmlichen Tendenz zur sofortigen Eskalation (Stichwort Shitstorm) steht Twitter bei vielen noch immer in dem Ruf, für tiefergehende intellektuelle und gesellschaftliche Debatten ungeeignet zu sein.

Tatsächlich aber hat sich auf der Social-Media-Plattform inzwischen eine vielfältige Community aus Leser*innen, Autor*innen, Kritiker*innen und Literaturwissenschaftler*innen etabliert, die sich an einem regen Austausch über Bücher, aber auch über die Literatur- und Kulturbranche im Allgemeinen beteiligen.

Obwohl viele Verlage inzwischen auch mit einem Account auf Twitter vertreten sind, gelingt es bisher den wenigsten von ihnen, sich über das bloße Informieren über Neuerscheinungen und Lesungstermine hinaus effektiv in diese Diskussionen und gemeinsamen Aktionen der literaturaffinen Community einzubringen.

Inhalte

  • Twitter-Basics, Konventionen, Dos und Don’ts
  • wichtige Akteur*innen der deutschsprachigen Literaturcommunity auf Twitter
  • erfolgreiche Hashtags und Aktionen
  • Best-(und Worst)-Practice-Beispiele von Verlags- und anderen Branchen-Accounts


Für wen
Verlage, die Twitter erfolgreich und effektiv für sich nutzen wollen

 

Referentin

Foto von Magda Birkmann

Magda Birkmann war mehrere Jahre im SEO- und Content-Marketing tätig, bevor sie ein Volontariat in der Onlinemarketing-Abteilung des Suhrkamp Verlags absolvierte. Seit Anfang 2018 arbeitet sie als Buchhändlerin bei Ocelot in Berlin und ist beruflich wie privat sehr aktiv auf Twitter unterwegs.