Social Media

So verankern Sie Ihre Buchhandlung im Gedächtnis der Menschen!

1. Juli 2021
von Cornelia Absmanner

Ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal einer Buchhandlung ist ihre Lage. Zeigen Sie also nicht nur Bücher auf Ihrem Instagram-Kanal, sondern auch Ihre Stadt, Ihr Viertel, Ihre Straße und natürlich auch Ihr Team! So bieten Sie Ihren Kund*innen Anknüpfungspunkte: "Ach, da war ich schon mal!" oder "Oh, die kenne ich doch!" Ihr Instagram-Auftritt wird sofort persönlicher.

Ab nach draußen! Zeigen Sie Ihren Followern Ihr Stadtviertel

Wo genau liegt Ihre Buchhandlung? Nehmen Sie die Instagram-User:innen mit nach draußen und präsentieren Sie Ihnen nicht nur das Innere Ihrer Buchhandlung, sondern auch das, was rundherum so los ist. Vielleicht gibt es in der Nähe ein nettes Café, das zu gemütlichen Lesestunden einlädt oder einen Park, wo das frisch gekaufte Buch gleich auf einer sonnigen Bank verschlungen werden kann? Machen Sie einen Schnappschuss vom Straßenfest oder vom Wochenmarkt um die Ecke. Solche Orientierungspunkte verorten Ihre Buchhandlung innerhalb der Stadt und locken Menschen an, die zufällig in der Nähe sind.

Gehen Sie einfach mit offenen Augen (und griffbereiter Handy-Kamera) durch Ihr Viertel – Sie werden viele tolle Motive finden!

Das sind wir! Stellen Sie Ihr Team vor

Auf #bookstagram geht es um die Faszination Lesen. Persönliche Leseeindrücke sind besonders gefragt. Posten Sie auch mal Buchtipps von und mit Ihren Mitarbeiter:innen. Gesichter bedeuten Nähe und machen den Account unverwechselbar. Außerdem ist so eine Foto-Reihe eine schöne Möglichkeit, um Ihr Team vorzustellen. Wichtig: Wann immer Sie Menschen fotografieren, holen Sie deren Einverständnis ein, dass Sie das Foto posten dürfen!

Noch mehr Individualität für Ihren Account

In einer Buchhandlung begegnen sich Menschen und Geschichten. Erzählen Sie auf Instagram davon! Lassen Sie Ihre Follower über die Schulter blicken: Was ist in der Buchhandlung den ganzen Tag los?

Der süße Hund, der vor dem Laden sitzt, der leckere Kuchen von der Kollegin, der Motivation für die Inventur gibt, Vorfreude auf Weihnachten beim Dekorieren des Baumes im Geschäft – all das sind tolle Schnappschüsse, die Leben in Ihren Feed bringen.

Die Bilder aus der Social Media Lounge sind eine ideale Ergänzung zu diesen Fotos. Legen Sie sich einen Redaktionsplan zurecht und planen Sie mindestens zweimal die Woche einen Buchtipp ein. Fotos von Buch-Covern, die schön in Szene gesetzt sind, finden Sie in der Social Media Lounge zum gratis Download. Dazwischen ist viel Platz für spontane Bilder aus Ihrem Laden. Wenn Sie im trubeligen Alltag der Buchhandlung einmal keine Zeit zum Fotografieren haben – kein Problem! Sie haben vorgesorgt und Ihr Account läuft nicht leer.

Eine Mischung aus vorbereiteten Buchtipps, Bücherstapeln oder Flatlays (siehe dazu meinen letzten Artikel: So peppen Sie Ihre Instagram-Fotos mit Requisiten auf!) – dazwischen Schnappschüsse aus dem Laden und dem Stadtviertel: Schon ist Ihr Instagram-Auftritt abwechslungsreich und individuell!

Cornelia Absmanner

Tipps von der Social Media-Expertin Cornelia Absmanner

Cornelia Absmanner ist Senior Consultant für Social Media und Influencer Marketing bei der Münchner Agentur medialike, die sich auf die Buchbranche spezialisiert hat. Zu den Kunden zählen Verlage, Buchhandlungen und Autor:innen. Auf ihrem Instagram-Account geht sie ihrer Lieblingsbeschäftigung nach: Menschen erzählen, wie toll Bücher sind: www.instagram.com/diewortklauberin/