Programm des Literaturfests München

Bücherwelten an der Isar

Das Programm des vierten Literaturfests München (6.−24. November 2013) wurde gestern auf einer Pressekonferenz im Literaturhaus München vorgestellt. Über 80 Autoren aus aller Welt − von Bombay bis Bogotà − besuchen im November die bayerische Landeshauptstadt.

Das Literaturfest München 2013 besteht aus drei Programmsäulen: dem Kuratorenprogramm forum:autoren, der Münchner Bücherschau und dem Fest-Programm des Literaturhauses München. Unter den Autoren, die zum Literaturfest München kommen, befinden sich laut Ankündigung der Veranstalter Cees Nooteboom, Erri De Luca, Teju Cole, Alex Capus, Jostein Gaarder, Assaf Gavron, Irvine Welsh, Helon Habila, Robert Harris, Jeet Thayil, Irvine Welsh, Serhij Zhadan und Simon Singh.

Das Kuratorenprogramm forum:autoren (7.−16. November) gestaltet die Schriftstellerin Dagmar Leupold − unter dem Motto "Stadt Land Fluss. Geschichten von der Gegenwart". Unter den internationalen Gästen des forum:autoren werden Schriftsteller, Dichter, Musiker und Architekten sein.

Das Literaturhaus München bietet neben zahlreichen Lesungen auch den Markt der unabhängigen Verlage "Andere Bücher braucht das Land" (22.−24. November). Hier präsentieren sich rund 30 Kleinverlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Eröffnet wird der Markt mit der Preisvergabe an einen bayerischen Kleinverlag durch den Bayerischen Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst. Preisträger in diesem Jahr ist der Horncastle Verlag.

Während des gesamten Festivals findet im Gasteig die 54. Münchner Bücherschau statt. Rund 300 Verlage stellen über 20.000 Neuerscheinungen aus. Begleitet wird die Buchausstellung von zahlreichen Veranstaltungen: Yrsa Sigurdardottir präsentiert eine isländische Kriminacht, der 100. Geburtstag von Albert Camus und der 200. von Georg Büchner sowie der 75. von Herbert Achternbusch werden gefeiert. Die Bestsellerautoren Jostein Gaarder und Jonathan Stroud sind die Stars des diesjährigen Familienprogramms. Im Foyer des Gasteigs präsentiert Bayern 2, der Medienpartner des Literaturfests, täglich wechselnde Gäste auf dem Bayern 2-Diwan. 

Am 18. November wird der Geschwister-Scholl-Preis im Rahmen des Literaturfests verliehen. Ausgezeichnnet wird 2013 der israelische Historiker Otto Dov Kulka für sein Buch "Landschaften der Metropole des Todes. Auschwitz und die Grenzen der Erinnerung und der Vorstellungskraft" (DVA). Die öffentliche Lesung des Preisträgers ist am 19. November in der Buchhandlung Lehmkuhl geplant.

Zum Literaturfest München 

Das Literaturfest München wird veranstaltet vom Landesverband Bayern im Börsenverein und dem Literaturhaus München in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München. Mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst sowie DATEV, KONEN und Lufthansa. Medienpartner sind Bayern 2 und das "Buchjournal".

Das komplette Programm findet sich auf der Website des Literaturfests.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld