MVB

Kunden für Bücher begeistern

Technologie- und Informationsanbieter MVB erweitert sein Angebot für das Endkundenmarketing von Verlagen und Buchhandlungen – über das hauseigene Kundenmagazin Buchjournal. Dafür wurden drei neue Werbeformate entwickelt: Selfmailer, Leseproben und Freecards sollen neue und verlorengegangene Kunden für Bücher begeistern.

Um potentielle Buchkäufer direkt zu erreichen, setzt der Technologie- und Informationsanbieter MVB nach eigenen Angaben auf kuratierte (Kauf-)Empfehlungen und Geschenkideen. Unter der Marke des Kundenmagazins Buchjournal werden drei neue Werbeformate angeboten: Mit Selfmailern, Leseproben und Freecards sollen neue Leser in Kooperationen mit Drittunternehmen mittels optimierter Direktansprache (wieder-)gefunden werden – entweder in den eigenen vier Wänden über Briefkasten oder Versandbeilage, als Auslage am Point-of-Sale eines Kooperationspartners außerhalb des Buchhandels oder über Aufsteller in Bars, Cafés und Restaurants oder Sportstudios, Kinos und Konzert-Locations. "Was als Einzelaktion für Verlage zeitaufwendig und kostenintensiv wäre, wird durch die Bündelung der Prozesse und die Verteilung der Kosten auf mehrere Beteiligte zur Werbemaßnahme mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis", heißt es in einer Pressemitteilung.

 Jörg Gerschlauer, Leitung Geschäftsbereich Medien bei MVB

Jörg Gerschlauer, Leitung Geschäftsbereich Medien bei MVB © Christina Weiss

Neue Wege, neue Zielgruppen, neue Leser

"Kundenzielgruppen jenseits der bewährten Kanäle zu erschließen, ist für Verlage wie Buchhandlungen ein schwieriges Unterfangen, weil die Streuverluste und damit die Kosten oftmals sehr hoch sind", erklärt Jörg Gerschlauer, Leitung Geschäftsbereich Medien bei MVB. „Mit unseren neuen Werbeformaten schließen wir die bestehende Lücke und können zielgenaue Marketing-Möglichkeiten für Neuerscheinungen und Bestseller anbieten, die potentielle Leser direkt bei ihren Interessen abholen – und das zu moderaten Preisen.“

Ein erster Test mit dem sogenannten Selfmailer, einem postalischen Werbeträger, sei im Weihnachtsgeschäft 2018 sehr positiv verlaufen. „Die hohe Zahl an Rückläufern aus dem angeschlossenen Gewinnspiel, in das das stationäre Sortiment unmittelbar eingebunden war, zeigt, dass wir die Sichtbarkeit von Büchern nachweislich erhöhen können. Deshalb bauen wir dieses Angebot im laufenden Jahr sukzessive aus.“

Formate im Überblick

  • Selfmailer: Bis zu 30 Titel werden thematisch gebündelt in einem Werbemittel (Leporello bzw. Minikatalog) vorgestellt, das in Kooperation mit der Deutschen Post über die Tagespost an bis zu 200.000 leseaffine Privathaushalte mit überdurchschnittlicher Kaufkraft versandt wird – ausgewählt nach zielgruppenspezifischen Merkmalen. Anlässe sind Ostern, Leseherbst (zur Frankfurter Buchmesse) und Weihnachten.
  • Leseproben-Booklet: Bis zu sieben Titel werden thematisch gebündelt und über Kooperationspartner aus anderen Branchen entweder als Versandbeilage oder direkt am Point-of-Sale verteilt, zum Beispiel Romance-Literatur an Kundinnen eines Modelabels.
  • Freecard-Aktionen: Aufsteller in Bars, Cafés, Restaurants, Sportstudios, Kinos und Konzert-Locations werden zur Verteilung von Leseprobe-Magazinen mit bis zu sieben thematisch gebündelten Titeln oder als Postkarte mit zwei thematisch passenden Titeln genutzt.

Alle Angebote profitieren laut MVB von der genauen Zielgruppenkenntnis der Kooperationspartner und den darauf abgestimmten, verlagsübergreifenden Inhalten, die dem Leser Orientierung geben. Angeschlossene Gewinnspiele dienen als zusätzlicher Response-Verstärker.

Weitere Information unter: www.mvb-online.de/bj-neue-formate

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld