Buchcharts – die aktuellen Bestsellerlisten

Für T.C. Boyle geht es rauf auf Rang 3

Hanser auf der Erfolgswelle: T.C. Boyle springt auf Platz 3 – und dann sind da noch Takis Würger, Kenah Cusanit und Hanya Yanagihara (Top 25 Belletristik). In den Sachbuch-Charts holt sich Goldmann den Pott zurück: Michelle Obama steht wieder auf Rang 1.

Belletristik

  • T.C. Boyle springt auf Platz 3, vorbei an Takis Würger

In Berlin hat T.C. Boyle am vergangenen Montag seinen neuen Roman "Licht" (Hanser) der Öffentlichkeit vorgestellt. Medien berichten, er habe seine deutschen Zuhörer als beste Leser der Welt begrüßte. Tatsache ist: Bei der Veranstaltung handelte es sich um die Weltpremiere. Das Buch ist zuerst in deutscher Sprache erschienen, die US-Ausgabe kommt erst im April. Doch so oder so: Der Rummel um den Rausch-Roman hinterlässt auch in den Top 25 (Belletristik, Hardcover) seine Spuren, klar: "Licht", in der Vorwoche auf Platz 15 erstmals dabei, zieht auf Platz 3. Vor sich hat er jetzt noch Michel Houellebecq ("Serotonin", Dumont) und Dörte Hansen ("Mittagsstunde", Penguin).
 
Ein anderer Hanser-Autor ist derzeit ebenfalls auf Lesereise: Takis Würger. Auch über seinen neuen Roman – "Stella" – wird viel diskutiert, weiterhin, jetzt allerdings auch juristisch gestritten (siehe Archiv: Erben von Stella Goldschlag fordern Vertriebsverbot für "Stella"). An der Position in den Belletristik-Charts ändert das alles nichts: Der Roman hält sich auf Rang 4. 

  • Noch ein Doppel für Hanser: Kenah Cusanit und Hanya Yanagihara

 Dass Hanser gerade einen guten Lauf hat, zeigt sich auch bei den Neueinsteiger in die Hardcover-Liste (Belletristik): Insgesamt vier Titel können sich diesmal neu platzieren – zwei davon sind bei Hanser erschienen, die anderen beiden im Lübbe-Umfeld. Im Überblick:  
 
Platz 10: "Das Nest der Schlangen" von Andrea Camilleri (Lübbe)
Platz 15: "Someone New: Special Edition" von Laura Kneidl (Lyx)
Platz 17: "Babel", das Debüt von Kenah Cusanit (Hanser)
Platz 20: "Das Volk der Bäume" von Hanya Yanagihara (Hanser Berlin)
 
Belletristik-Paperback  Fünf Neueinsteiger in einer Woche – das hat Folgen bis hinauf auf Platz 1: Michael Robotham („Die andere Frau“, Goldmann) muss den Platz an der Spitze für Jojo Moyes („Nächte, in denen Sturm aufzieht“, Rowohlt Tb.) räumen, auf Platz 2 zieht Laura Kneidl („Someone New“, Lyx) neu in die Charts ein, auf Platz 5 Ursula Poznanski („Vanitas – Schwarz wie Erde“, Knaur). Außerdem neu: „All in - Zwei Versprechen“ von Emma Scott (Lyx; Platz 14) und „Nacht“ von Bernard Minier (Droemer; Platz 25). 
 
Belletristik-Taschenbuch  Auch hier kommt es zum Wechsel an der Spitze der Top 25 – sie wird diesmal von Sebastian Fitzek angeführt („Flugangst 7A“, Knaur Tb.). Für Fitzek ging es von Null auf eins, dazu schafft es sein zweiter Chart-Erfolg weiter nach oben: „Das Paket“ steht jetzt auf Platz 9 (Knaur Tb; Vorwoche: Rang 11). Zu Fitzek kommen noch zwei weitere Neueinsteiger: „Age of Trinity - Das Licht des Ozeans“ von Nalini Singh (Lyx, Platz 11) und die „WWS Minute Books Box 1“ (Diogenes, Platz 16).

Alle Belletristik-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

Sachbuch

  • Dirk Roßmann verliert an Höhe, Michelle Obama kehrt zurück auf Platz 1

Das war es dann wohl schon wieder: Dirk Roßmann, der sich mit seinem Erinnerungsbuch „...dann bin ich auf den Baum geklettert“ vergangene Woche Platz 1 eroberte (Co-Autoren: Peter Käfferlein und Olaf Köhne; Ariston), rutscht in den Sachbuch-Charts (Hardcover) auf Rang 5 – und lässt Michelle Obama wieder den Vortritt. Die ehemalige Firstlady der USA kehrt mit „Becoming“ zurück an die Spitze (Goldmann).    
 
Neueinsteiger steuern diesmal C.H. Beck und der Kunstmann Verlag bei: Auf Platz 8 zieht Frank Bösch mit „Zeitenwende 1979“ (C.H. Beck) in die Charts ein, auf Platz 23 Michael Pollan mit „Verändere dein Bewusstsein“ (Kunstmann). Pollan schreibt über neue Erkenntnisse in der Psychedelik-Forschung – zumindest thematisch passt das perfekt zum T.C. Boyle-Erfolg (siehe oben).
 
Sachbuch-Paperback  Auf Platz 1 rückte in der Vorwoche der Erfahrungsbericht zum Grundeinkommen von Michael Bohmeyer und Claudia Cornelsen („Was würdest Du tun?“, Econ), halten konnte er sich nicht: Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht übernehmen erneut die Führung, mit „Deutschland hat Rücken“ (Mosaik) – das Duo Bohmeyer/ Cornelsen steht jetzt auf Rang 5. Einige andere können sich verbessern, Adam Kay klettert zum Beispiel rauf von Platz 25 auf Platz 9 („Jetzt tut es gleich ein bisschen weh“, Goldmann). Und dann gibt es, auf Platz 13, noch eine Premiere. Von? Richtig: von den Rückenspezialisten Bracht und Liebscher-Bracht. Ihr neues Thema heißt: Faszientraining („Rolle dich frei“, Goldmann).
 
Sachbuch-Taschenbuch  Kaum Bewegung, kein Neueinsteiger, dafür ein Rückkehrer – das ist die Wochenbilanz im Taschenbuch-Umfeld: ZEIT-Journalist Ijoma Mangold zieht mit „Das deutsche Krokodil“ erneut in die Charts ein, positioniert sich auf Platz 21 (Rowohlt Tb.; Laufzeit bislang ingesamt: 3 Wochen).    
 
Alle Sachbuch-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

Ratgeber

„Liebeskummer ist ein Arschloch“, heißt das Debüt von Senna Gammour – ein Riesenthema (Ullstein Tb.). Die aus Radio, TV und Internet bekannte Autorin ist ein Allround-Star, schreibt hier einen Erfahrungsbericht zur Sache, verbindet das Ganze mit einer großen Tour durch Deutschland („No more Fuckboys Tour 2019“). Und der Erfolg bleibt nicht aus: Kaum erschienen, landet das Buch in den Ratgeber-Charts auf Platz 1. 
 
Welche Titel sonst noch neu in die Charts einsteigen: "Abnehmen mit Brot und Kuchen" von Güldane Altekrüger auf Platz 8 (Dplusa Verlag) und "Folge dem Rat deines Herzens und du wirst bei dir selbst ankommen" von John Strelecky auf Platz 9 (dtv).

Zur Top 25 Ratgeber und den wichtigsten Aufsteigern innerhalb der Top 100

Über die Bestsellerlisten

Die Börsenblatt-Bestsellerlisten basieren auf Verkaufszahlen, die von unserem Kooperationspartner Media Control erhoben werden. Hierzu werden wöchentlich, elektronisch die Verkaufszahlen aus den Warenwirtschaftssystemen von deutschlandweit rund 3.800 Verkaufsstellen ausgelesen: Sortimentsbuchhandlungen inklusive eCommerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte. Bezogen auf das Umsatzvolumen bilden die Daten 88 Prozent des gesamten deutschen Buchmarktes ab. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld