Verlegerische Geschäftsführung der S. Fischer Verlage

Jörg Bong geht, Siv Bublitz übernimmt

Jörg Bong, Verlegerischer Geschäftsführer der S. Fischer Verlage, verlässt die Frankfurter Ende Mai aus persönlichen Gründen − um sich zunächst "ganz dem Schreiben zuzuwenden". Seine Aufgaben übernimmt zum 1. Juni Siv Bublitz.

Siv Bublitz (l.), Monika Schoeller und Jörg Bong

Siv Bublitz (l.), Monika Schoeller und Jörg Bong © S. Fischer

"Nach über zwei Jahrzehnten geht meine Zeit bei S. Fischer nun zu Ende, der 31. Mai 2019 wird mein letzter Arbeitstag sein", erläutert Jörg Bong seinen Schritt in einer Mitteilung der S. Fischer Verlage: "Ich danke allen Autorinnen und Autoren, allen Kolleginnen und Kollegen und vor allem Monika Schoeller, die mich 1997 zu S. Fischer holte und mich immer gefördert und unterstützt hat − für eine beglückende, erfahrungsreiche Epoche meines Lebens."

Jörg Bong fährt fort: "Es war ein Glück und Privileg, meine Energien in die Arbeit für diesen Verlag und seine großartigen Autorinnen und Autoren einbringen zu können. Ich werde dem Verlag verbunden bleiben und schließe nicht aus, dass ich eines Tages ins Verlagsgeschäft zurückkehre. Ich habe mich entschlossen, mich zunächst ganz dem Schreiben zuzuwenden. Ich freue mich auf die Zeit, die kommen wird, auf eine Arbeit in einem anderen Rhythmus, darum geht es mir."

Zu S. Fischer kam Jörg Bong von der Universität Frankfurt, wo er unter anderem eng mit Silvia Bovenschen zusammengearbeitet hatte. Zunächst war er Assistent von Verlegerin Monika Schoeller, dann Lektor und Programmleiter, ab 2002 Programmgeschäftsführer. Seit 2012 ist Jörg Bong Verlegerischer Geschäftsführer und Vorsitzender der Geschäftsführung der S. Fischer Verlage.

Siv Bublitz, die zuvor zehn Jahre Verlegerin bei Ullstein war, wechselte im September 2017 als Geschäftsführerin Programm und Strategie zu S. Fischer. Am 1. Juni 2019 wird sie als Verlegerische Geschäftsführerin und Vorsitzende der Geschäftsleitung die Nachfolge von Jörg Bong antreten.

Monika Schoeller, Verlegerin und Gesellschafterin der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, bedauert das Ausscheiden Jörg Bongs zutiefst: “Ich weiß, wie schwer es Jörg Bong fällt, das Haus S. Fischer zu verlassen und verstehe seine Beweggründe, die eigene Lebensplanung nach einer langen und von gegenseitig tiefstem Vertrauen geprägten Zusammenarbeit noch einmal neu gestalten zu wollen." Besonders dankbar sei sie Jörg Bong für seinen mit Hingabe geleisteten Einsatz für die Autorinnen und Autoren. "Mein großer Dank und meine allerbesten Wünsche begleiten Jörg Bong auf seinen neuen Wegen", so Schoeller.

Gleichzeitig freut sie über die Bereitschaft von Siv Bublitz, ihre Aufgaben bei S. Fischer noch einmal zu erweitern: "Das bedeutet die Fortführung der hervorragenden Zusammenarbeit mit den Autorinnen und Autoren. Siv Bublitz‘ große Erfahrung und ihre ausgezeichnete Branchenkenntnis werden unserem Haus dabei helfen, in einem sich verändernden Buchmarkt weiterhin erfolgreich zu arbeiten."

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld